Tipps für deinen Messestand
Diese Tipps solltest du beachten, damit dein Messeauftritt zum Erfolg wird

Ein eigener Messestand ist für dich als Gründer eine tolle Sache: Besser als mit jeder Marketingkampagne schaffst du es bei solchen Gelegenheiten, deine Bekanntheit zu steigern und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Denn die Besucher einer Messe bringen in den allermeisten Fällen ein gesteigertes Interesse an deiner Branche mit.

Natürlich ist es nicht damit getan, einen Messestand zu buchen und mit ein bisschen Infomaterial dort aufzutauchen.

Damit hebst du dich zwar von anderen Ständen ab, allerdings nicht unbedingt in dem Sinn, der dir vorschwebt. Damit dein Messeauftritt ein voller Erfolg wird, ist eine detaillierte und umfangreiche Planung von Nöten.

Die wichtigsten Dinge haben wir hier für dich zusammengefasst.

Fange rechtzeitig an

Wenn du herausgefunden hast, welche Messe am besten zu dir und deinen Zielen passt, solltest du dich so früh wie möglich anmelden.

Denn so bleibt dir genug Zeit, um alle organisatorischen Fragen zu klären und das Material, das du benötigst, zusammenzutragen.

Außerdem ergatterst du so eher einen guten Platz auf dem Gelände und musst nicht frustriert darauf warten, dass sich endlich ein Besucher zu dir verirrt.

Außerdem hat es noch einen weiteren großen Vorteil, wenn du rechtzeitig weißt, dass du an einer Messe teilnehmen wirst: Du kannst auch gleich ein Hotelzimmer buchen, was immer teurer wird, je näher der Termin rückt – wenn du dann überhaupt noch eine Unterkunft in der Nähe des Messegeländes findest.

Besorge dir einen schicken Stand

Das vielleicht wichtigste bei deinem ersten Messeauftritt ist ein Stand, der direkt ins Auge fällt und die Besucher dazu animiert, stehen zu bleiben und mehr über das Unternehmen erfahren zu wollen.

Am besten funktioniert das mit einem individuellen Stand, der zu deiner Branche oder deiner Firma passt.

Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sowohl was das Material angeht als auch beim Design hast du alle Möglichkeiten, und das solltest du auch ausnutzen.

Denn so kann der Stand direkt etwas über dein Unternehmen aussagen und du hebst dich – dieses Mal auf die richtige Art und Weise – von Mitbewerbern ab.

In Auftrag geben und gestalten kannst du solche Hingucker unter anderem bei uns.

Stelle ansprechende Broschüren zusammen

Ein attraktiver Stand ist der beste Weg, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Wichtig ist aber auch, dass diese Aufmerksamkeit lange anhält. Du brauchst also auf jeden Fall Flyer und Infobroschüren, in denen du dich und dein Unternehmen vorstellst, damit du deinen Besuchern nachhaltig im Gedächtnis bleibst.

Vergiss nicht, dort auch Ansprechpartner und deren Kontaktdaten zu vermerken. Alternativ kannst du auch Visitenkarten besorgen und an Interessenten und andere Unternehmer verteilen.

Ein gutes Mittel um nicht direkt in Vergessenheit zu geraten sind auch kleine Werbegeschenke. Du wirst zwar eine Menge davon brauchen und solltest deswegen vielleicht keine allzu teuren Dinge auswählen, mit Kugelschreibern ist es aber trotzdem nicht getan.

Im Idealfall hat das Geschenk direkt mit deiner Branche zu tun, oder es handelt sich um einen Gegenstand, den die Kunden jeden Tag verwenden oder im Blick haben.

Bestimme einen Messebeauftragten

Deine Mitarbeiter stehen neben dir am Stand, die ersten Besucher strömen aufs Gelände – und plötzlich fällt euch auf, dass ihr etwas Wichtiges vergessen habt.

Dieses Szenario willst du sicherlich vermeiden. Du solltest also – wenn du dich nicht selbst darum kümmern kannst – einen Kollegen bestimmten, der dafür verantwortlich ist, dass alle wichtigen Dinge mit auf die Messe genommen werden.

Denn sonst kann es vorkommen, dass gerade banale Utensilien vergessen werden, weil sich jeder auf den anderen verlässt.

Platz für deine Meinung:

+ +