Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Das solltest du bei der Auswahl deines Geschäftskontos beachten

In unserem Ratgeber erfährst du alle wichtigen Informationen, damit du das beste Geschäftskonto für dein Unternehmen findest.

Das solltest du beachten, wenn du ein Geschäftskonto eröffnen möchtest

Vor Eröffnung eines Geschäftskontos solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Für welche Unternehmensart möchte ich ein Geschäftskonto eröffnen?
  • Ist ein kostenloses Angebot das richtige oder bietet mir ein Angebot mit Grundgebühr auch mehr Leistungen?
  • Wie hoch sind die Kosten für beleglose und beleghafte Buchungen?
  • Benötige ich Bargeldeinzahlungen oder genügt ein Geschäftskonto bei einer reinen Onlinebank?
  • Vergibt die Bank Kredite und unter welchen Bedingungen?

Geschäftskonto Vergleich

Nachfolgend findest du eine Tabelle, mit der du verschiedene Geschäftskonten bezüglich deren Kosten und Leistungen vergleichen kannst.

Unser Tipp für Unternehmen
Holvi Konto Logo
  • kostenlose Nutzung inkl. Kreditkarte
  • Eröffnung für viele Unternehmensformen
  • einfache und übersichtliche Bedienung

Ideal für Einzelunternehmen & Freiberufler
N26_Logo
  • kostenlose Nutzung möglich
  • schnelle Eröffnung mit Smartphone oder PC
  • 0,1% Cashback auf alle Mastercard Einkäufe

Unsere Empfehlungen

Bei den vielfältigen Angeboten an Geschäftskonten kann man leicht den Überblick verlieren.

Wir beschäftigen uns schon länger intensiv mit dem Thema und möchte nachfolgend unsere Empfehlungen zeigen, damit jeder Selbstständige das beste Firmenkonto finden kann.

Kostenloses Angebot

Wenn du auf der Suche nach einem kostenlosen Geschäftskonto bist, können wir dir das Angebot von Holvi empfehlen.

Holvi bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • Basisversion kostenlos nutzbar
  • für viele Unternehmensformen geeignet
  • mit deutscher IBAN
  • integrierte Buchhaltung mit lexoffice
  • Kreditkarte inklusive

Unternehmen

Holvi eignet sich auch für Unternehmen sehr gut und bringt Funktionen wie einen integrierten Online-Shop oder eine integrierte Rechnungsstellung mit sich.

Folgende Vorteile bietet das Angebot:

  • kostenlose Nutzung inkl. Kreditkarte
  • lexoffice und optionale Rechnungsstellung inklusive
  • deutsche IBAN
  • Eröffnung für viele Unternehmensformen
  • Konten- und Kartenanzahl unbegrenzt erweiterbar

Einzelunternehmer & Freiberufler

Für Einzelunternehmer & Freiberufler empfehlen wir derzeit ein Geschäftskonto bei N26.

Folgende Vorteile bietet das Angebot von N26:

  • kostenlose Nutzung möglich
  • einfache und übersichtliche Bedienung
  • kostenlose Kreditkarte
  • schnelle Eröffnung mit Smartphone oder PC
  • 0,1% Cashback auf alle Mastercard Einkäufe

Häufig gestellte Fragen

Die Auswahl eines Geschäftskontos begegnet dir spätestens bei der Unternehmensgründung.

Wir haben uns die meistgestellten Fragen zum Thema angesehen und beantwortet.

Was ist ein Geschäftskonto?

Ein Geschäftskonto ist genau wie ein Girokonto ein Kontokorrentkonto, über das Zahlungsein- und Zahlungsausgänge täglich erfasst werden.

Durch das separate Firmenkonto können private und geschäftliche Einnahmen und Ausgaben getrennt werden. Ähnlich wie bei einem Girokonto bieten Banken bei Geschäftskonten auch Dispokredite, Kreditkarten und andere Funktionen an.

Wann ist ein Geschäftskonto Pflicht?

Ein zusätzliches Geschäftskonto ist nur für Kapitalgesellschaften (GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG und KGaA) verpflichtend.

Freiberufler und Einzelunternehmer können auf ein zusätzliches Geschäftskonto verzichten. Wir empfehlen aber die Eröffnung eines Geschäftskontos, um private und geschäftliche Buchungen voneinander zu trennen.

Was kostet ein Geschäftskonto?

Die Kosten und die damit verbundenen Leistungen sind von der jeweiligen Bank abhängig.

Betreibst du zum Beispiel einen Onlineshop und benötigst keine Sonderleistungen, wie zum Beispiel regelmäßige Einzahlungen von Bargeld, ist ein Firmenkonto bei einer Onlinebank ausreichend.

Wenn du dich im Handel oder in der Gastronomie selbstständig machen möchtest und Kunden oft mit Bargeld bezahlen, ist es sinnvoll, eine Bank mit einem großen Netz an Filialen auszuwählen.

Wie lange dauert die Eröffnung eines Geschäftskontos?

Die Dauer der Eröffnung lässt sich nicht allgemeingültig bestimmen.

Bei einigen Banken ist die Eröffnung durch das Video-Identifikationsverfahren in wenigen Minuten möglich. Manche Banken verlangen eine Einsendung der Eröffnungsunterlagen.

Auch die Art des Unternehmens bestimmt die Dauer der Kontoeröffnung, da je nach Unternehmensform zusätzliche Unterlagen an die Bank eingereicht werden müssen.

Welches Geschäftskonto eignet sich für einen Onlineshop?

Je nachdem, in welcher Rechtsform der Onlineshop geführt wird, eignen sich verschiedene Angebote.

Bei einem großen Onlineshop solltest du unbedingt die Kosten der Buchungen beachten und ob Zahlungsmöglichkeiten wie Sofortüberweisung oder Lastschrifteinzug als Optionen angeboten werden.

Welche Bank ist die beste für ein Geschäftskonto?

Bei der Auswahl eines Bankkontos solltest du immer von deinen eigenen benötigten Leistungen ausgehen. Danach kannst du verschiedene Konten vergleichen und das dich passende Bankkonto abschließen.

Aus unserer Erfahrung können wir für Einzelunternehmer und Freiberufler ein Bankkonto bei N26 empfehlen.

Für Unternehmen eignet sich zum Beispiel ein Geschäftskonto bei Holvi.

Welche Banken bieten ein Geschäftskonto ohne Grundgebühr?

Kostenlose Geschäftskonten (ausgehend von der Grundgebühr) bieten unter anderem Holvi, Penta und N26 an.

Bitte beachte: Nicht immer ist ein Firmenkonto gänzlich kostenlos. Bitte informiere dich vor Abschluss eines Kontos über eventuell auftretende Kosten bei beleghaften Buchungen oder Bargeldabhebungen.

Welches Geschäftskonto eignet sich bei einem Kleingewerbe?

Bei einem Kleingewerbe eignet sich ein kostenloses Angebot bei einer Onlinebank wie Holvi oder N26.

Welches Geschäftskonto eignet sich für eine GbR?

Bei der Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist ein separates Bankonto zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, trotzdem erleichtert auch hier ein Firmenkonto, zum Beispiel bei der Fidor Bank, die Buchhaltung.

Welche Unterlagen brauche ich für ein Geschäftskonto?

Je nachdem, für welche Unternehmensform du ein Geschäftskonto eröffnen möchtest, verlangt die Bank unterschiedliche Dokumente und Nachweise von dir.

Allgemein benötigst du folgende Unterlagen für eine Kontoeröffnung:

  • Bonitätsauskunft der Schufa
  • ausgefüllte und unterschriebene Kontoverträge
  • Gewerbeanmeldung bei Gewerbetreibenden
  • Steuernummer bei Freiberulern
  • evtl. ältere Kontoauszüge

Die genau benötigten Unterlagen kannst du vor Kontoeröffnung bei der Bank erfragen.

Welches Geschäftskonto eignet sich für eine GmbH?

Auch bei der Auswahl für eine GmbH solltest du vorher überlegen, welche Leistungen dein Unternehmen wirklich benötigt.

Bei der Fidor Bank kannst du das Angebot auch mit einer GmbH kostenlos nutzen und Kosten wie eine Grundgebühr sparen.

Welches Geschäftskonto eignet sich für ein Nebengewerbe?

Wenn du ein Nebengewerbe führst, ist ein zusätzliches Geschäftskonto zu deinem Girokonto nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Jedoch erleichtert das separate Geschäftskonto die Buchführung, weshalb wir dir ein kostenloses Angebot bei einer Onlinebank empfehlen.

Welche Bank bietet ein Geschäftskonto ohne Schufa Abfrage?

Bei einem negativen Eintrag bei der Schufa oder einem anderen Grund kann es schwer werden, ein Bankkonto zu eröffnen.

Ein Geschäftskonto ohne Schufaprüfung bietet die Fidor Bank an, bei der eine Eröffnung eines Bankkontos auf Guthabenbasis möglich sein sollte.

Zusammenfassung

Nicht jedes Angebot eignet sich für jede Unternehmensform.

Bei welcher Bank du ein Geschäftskonto eröffnen solltest, lässt sich nur durch einen Vergleich der einzelnen Angebote herausfinden.

Wenn bei dir noch spezielle Fragen bestehen, kannst du dich auch jederzeit über unsere Kontaktseite bei uns melden.

Bei Fragen oder Anmerkungen kannst du das Kommentarfeld am Ende des Beitrages nutzen.

Bitte bewerte diesen Beitrag:

Klicke auf den Stern zum bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Stimmen:


Bitte teile den Beitrag, wenn er dir weitergeholfen hat:

  1. Carl Carl

    Super Artikel, vielen Dank. Man sollte eventuell noch eine Kategorie ergänzen und das ist die Erreichbarkeit mit Buchhaltungssoftware wie lexoffice. Die Verwendung solcher Software ist gerade im Jahr 2019 eigentlich fast schon Standard.
    Ich hab mich damit beschäftigt und musste feststellen, dass gerade die FinTechs hier noch nicht so weit sind:
    Penta – nur in den Premiumpaketen
    fidor – zur Zeit nicht möglich

    • Kevin Pflock Kevin Pflock

      Hallo Carl,

      danke für das Lob :-)

      Da gebe ich dir vollkommen Recht, wir werden einen entsprechenden Textabschnitt in Kürze ergänzen.

  2. adelmann adelmann

    Hallo,

    gerade habe ich bei der empfohlenen Netbank einen Antrag ausgefüllt als Freiberufler, er wurde sofort nach dem Ausfüllen abgelehnt, woran kann das liegen? Keine Begründung wurde genannt.

    • Kevin Pflock Kevin Pflock

      Hallo,

      das kann theoretisch viele Gründe haben.

      Frage bitte direkt bei der netbank nach, wir haben keinen Einblick in die Kundendaten bzw. den Grund der Ablehnung.

  3. Ieva Gliebiene Ieva Gliebiene

    Hallo,

    Können Sie bitte sagen, ob eine Firma, die in Litauen registriert ist, ein Konto mit Fidor und Deutsches IBAN eröffnen?

    Wir sind UmSt.-Zahler in Deutschland und brauchen ein Konto um in eBay und Rakuten zu verkaufen beginnen.

    Vielen Dank im Voraus für die Amtwort.

    • Kevin Pflock Kevin Pflock

      Hallo Leva,

      soweit uns bekannt ist, können bei der Fidor Bank nur in Deutschland registrierte Firmen ein Konto eröffnen.

      Du kannst aber auch nochmal direkt bei der Fidor nachfragen.

      Viele Grüße
      Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.