💳 Sichere dir jetzt die Amex Business Platinum Card mit 200 € Startguthaben und 15.000 Membership Rewards® Punkte 👉 hier klicken (Anzeige)

65 seriöse Möglichkeiten, um 2024 online Geld zu verdienen

Kevin Pflock Experte für Geschäftskonten und Geld verdienen

Aktualisiert am

Das ist die beste Auflistung, wenn du 2024 online mehr Geld verdienen möchtest.

Was ich nicht zeige: Unseriöse Onlinekurse oder E-Books, die dir das schnelle Geld versprechen.

Du findest hier 65 Möglichkeiten inklusive einer Kurzanleitung, mit denen du im Internet mehr Geld verdienen kannst.

Lass uns starten!

🕖 Zu wenig Zeit, um alles zu lesen? Hier sind meine Empfehlungen, um 2024 mehr Geld zu verdienen:

1. Geld verdienen mit Immobilien – Für die Anlage in Immobilien kann ich Bergfürst und für Immobilien-Teilverkauf wertfaktor empfehlen.

2. Social Media – Nutze deinen Instagram Account professionell und baue dir eine Community auf, um mit deinem Account Geld zu verdienen. Jetzt zum E-Book.

3. Passives Einkommen Kickstart – Dieses kostenlose Buch zeigt dir Anleitungen, die wirklich funktionieren. Lerne anhand von acht Beispielen aus der Praxis, wie du mehr passives Einkommen verdienen kannst. 

Mehr Möglichkeiten zum Geld verdienen findest du auch in den Junge Gründer Deals. Dort zeige ich viele Aktionen und Prämien, mit denen du mehr Geld verdienen kannst.

1. Starte einen Blog

Mit einem Blog zu einem eng gefassten Thema kannst du zum Beispiel über geschaltete Werbeanzeigen oder Affiliate-Marketing online dein Geld verdienen.

2. Teste Webseiten

Das Testen von Webseiten durch reale Personen wird immer wieder benötigt. Meist kannst du die Tests auch vom heimischen PC erledigen.

3. Facebook

Auf einer Facebook Seite kannst du Affiliate-Links einsetzen oder Anzeigen von anderen Unternehmen schalten. Alternativ kannst du auch dein privates Profil oder Facebook-Gruppen nutzen und dort Affiliate-Links teilen.

4. Aktienhandel

Auch durch Aktien kannst du Geld verdienen. Aber Achtung: Nicht für Anfänger geeignet, bitte lies dich vorher umfassend zum Thema ein.

Folgende Auswahl zeigt dir die besten Depotanbieter für den Aktienhandel:

Trade Republic Logo

✅ 2.400 ETFs handelbar
✅ 280 Fonds handelbar
✅ Depot via App verwalten

Scalable Capital Logo

✅ 2.500 ETFs handelbar
✅ 3.500 Fonds handelbar
✅ Depot via App verwalten

Etoro Logo

✅ 151 ETFs handelbar
✅ Kostenloses Musterdepot

Dein Kapital ist im Risiko. Andere Gebühren fallen an. Weitere Infos unter etoro.com/trading/fees.

freedom24-logo

✅ 1.500 ETFs handelbar
✅ 1.500 Fonds handelbar
✅ Depot via App verwalten
✅ Kostenloses Musterdepot

Naga Logo

✅ 22 ETFs handelbar
✅ Kostenloses Musterdepot

5. Apps programmieren

Stelle die App in den App Store oder Google Play ein und verdiene durch Werbung in der App oder über den Kaufpreis der App Geld.

6. Affiliate-Marketing

Erstelle eine oder mehrere Webseiten und empfehle Produkte oder Dienstleistungen, die für deine Leser interessant sind.

7. Instagram

Baue dir einen Instagram-Kanal zu einem Thema auf und arbeite mit anderen Unternehmen aus deiner Zielgruppe zusammen. Hier findest du außerdem Tipps für mehr Instagram Follower.

Weitere Informationen zum Thema Geld verdienen auf Instagram bietet dir folgendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. YouTube

Mit selbst gedrehten Videos kannst du online Geld verdienen, indem du etwa Produkte erwähnst und in der Beschreibung mit Affiliate-Links verlinkst oder mit externen Partnern zusammenarbeitest.

9. Moderiere Foren

Foren müssen fortlaufend überwacht werden und dabei ungewünschte Beiträge entfernt oder moderiert werden.

10. Verkaufe Werbung auf Webseiten

Wenn du eine Webseite mit vielen Besuchern hast, werden sich auch externe Werbepartner bei dir melden. Oder du gehst auf andere Unternehmen aus deiner Zielgruppe aktiv zu.

Leseempfehlungen & Tools

11. Twitter

Auch auf deinem privaten Profil oder Unternehmensprofil kannst du Anzeigen oder Affiliate-Links posten.

12. Verkaufe Fotos

Auf Plattformen wie Fotolia oder Fotograf.de kannst du eigene Fotos hochladen und verkaufen.

13. Onlinekurse erstellen

Wenn du dich in einem Thema gut auskennst, kannst du dein Wissen in einen Onlinekurs verarbeiten und diesen deiner Zielgruppe verkaufen.

14. E-Sport

Im Bereich E-Sport kannst du an Turnieren teilnehmen und bei Erfolg attraktive Preisgelder gewinnen. Wenn du einen gewisse Bekanntheit erreicht hast, kannst du dich auch von anderen Unternehmen sponsern lassen.

15. Texte schreiben

Durch Plattformen wie Content.de oder Textbroker kannst du haupt- oder nebenberuflich online Geld als Texter verdienen. Natürlich kannst du auch außerhalb dieser Plattformen Aufträge suchen und finden.

16. Social Media Management

Dein Wissen über Facebook, Instagram und Co. kannst du für andere Unternehmen einsetzen und entsprechend vergüten lassen.

Tipp: Unser neues E-Book hilft dir, mehr Follower auf Insta zu bekommen.

17. Gestalte T-Shirts

Auf Plattformen wie Spreadshirt kannst du deine eigenen T-Shirts gestalten und über den Onlineshop verkaufen. Weitere Informationen dazu bietet folgendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

18. Twitch

Der Streamingdienst Twitch ermöglicht durch Spenden deiner Zuschauer

19. E-Mail Marketing

Baue dir eine oder mehrere E-Maillisten auf und empfehle den Empfängern eigene oder fremde Produkte/ Dienstleistungen.

20. Wechsle dein Girokonto

Durch Onlinevergleiche kannst du ein besseres Girokonto für dich finden und bei einem Wechsel eine Prämie erhalten.

Folgende Tabelle hilft dir, ein besseres Girokonto für dich zu finden:

21. E-Books verkaufen

Verfasse ein E-Book über ein bestimmtes Thema und stelle es auf entsprechenden Plattformen ein oder verkaufe es über deine Website oder Social-Media-Kanäle.

22. Umfragen

Umfragen kannst du auch von unterwegs erledigen und dir so einen kleinen Nebenverdienst ermöglichen.

23. Lerne SEO

Ein allgemeiner Tipp, aber durch Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung kannst du mit Kunden Geld verdienen oder dein Wissen für eigene Webprojekte einsetzen.

24. Gründe ein eigenes Unternehmen

Durch ein eigenes Unternehmen im Onlinebereich kannst du selbstbestimmt Produkte verkaufen und so online dein Geld verdienen.

25. Nutze Anzeigenportale

Durch Anzeigenportale kannst du ungenutzte Dinge verkaufen und so deine Haushaltskasse aufbessern.

26. Programmiere Webseiten

Programmierer werden eigentlich immer gesucht und entsprechend angemessen bezahlt.

27. Vermiete deine Wohnung

Durch Onlineplattformen wie Airbnb kannst du deine Wohnung oder nur ein Zimmer vermieten.

28. Pokern

Auf vielen Seiten kannst du online Pokern und je nach Erfolg auch an Turnieren teilnehmen, die hohe Preisgelder versprechen.

Folgendes Video gibt einen Einblick ins Thema:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

29. Nutze Etsy

Durch Etsy und andere Angebote kannst du selbst hergestellte Produkte online verkaufen.

30. Baue Sims-Häuser

Kein Witz: Wie dieser Artikel zeigt, kannst du im beliebten Computerspiel „Die Sims“ Häuser, für andere Mitspieler bauen und verkaufen.

31. Amazon FBA

FBA ist die Abkürzung für „Fulfillment by Amazon“. Es bedeutet, dass du deine (digitalen und physischen) Produkte auf dem Marktplatz von Amazon anbietest und dadurch eine riesige Reichweite erhältst.

Einen Einblick in das Thema bietet folgendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

32. Passives Einkommen

Passives Einkommen ermöglicht es dir, Geld zu verdienen, ohne dafür permanent zu schuften. Damit dir das gelingt, musst du ein entsprechendes Angebot entwickeln, etwa einen Onlinekurs, ein Buch oder auch Stockfotos.

33. OnlyFans

OnlyFans unterscheidet sich stark von den meisten anderen sozialen Medien – denn hier zahlen Abonnenten Geld dafür, dass sie die Inhalte ihrer Idole sehen können. Hierbei handelt es sich längst nicht mehr (nur) um erotischen Content.

34. Nutze Mitgliedschaftsseiten

Plattformen wie Steady HQ oder Patreon ermöglichen es dir, Communitys aufzubauen, die einen monatlichen Abo-Betrag für deine Inhalte zahlen. Du kannst hierüber Podcasts, Blogposts, Newsletter und vieles mehr teilen.

35. Tagesgeld

Tagesgeld ist eine Form der Geldanlage, bei der du eine feste Summe auf ein sogenanntes Tagesgeldkonto einzahlst. Die Zinsen, die du im Anschluss bekommst, können täglich variieren.

Folgende Tabelle zeigt tagesaktuell die besten Zinsen:

36. Produkttests

Als Produkttester kannst du immer wieder neue Sachen aus Bereichen wie Food, Technik und Beauty unter die Lupe nehmen. Je nach Anbieter darfst du die Produkte im Anschluss behalten (sowie weiterverkaufen) und erhältst manchmal zusätzlich eine Vergütung.

37. Influencer werden

Als Influencer auf TikTok oder Instagram kannst du Geld auf unterschiedlichen Wegen verdienen. Sehr beliebt sind unter anderem Kooperationen, Produktplatzierungen und Affiliate-Marketing.

38. Cashback

Mithilfe von Anbietern wie Swagbucks oder GETMORE bekommst du für jeden Einkauf einen kleinen Prozentsatz der Kaufsumme zurückerstattet. Cashback gibt es auch bei der Nutzung gewisser Kreditkarten.

39. Krypto

Wenn du Kryptogeld als passives Online-Einkommen nutzen möchtest, solltest du den Begriff Staking kennen. Hierunter versteht man das Halten von Kryptowährungen, für das man auf entsprechenden Plattformen Prämien erhält.

40. Virtuelle Assistenz

Als virtueller Assistent baust du dir ein Onlinebusiness auf, für das du im Grunde lediglich einen Laptop und einen Internetanschluss benötigst. Damit kannst du deine Kunden in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützen.

41. Dropshipping

Du interessierst die für E-Commerce, hast aber das Gefühl, dass ein eigener Onlineshop viel zu aufwendig ist? Beim Dropshipping hast du die Ware selbst nie in der Hand und musst dich nicht mit Themen wie Lagerung, Versand und Retouren herumschlagen.

42. Heimarbeit

Spätesten seit der Corona-Pandemie ist klar, dass es weitaus mehr Jobs gibt, die online und von zu Hause aus erledigt werden können, als gedacht. Heimarbeit als Verdienstmöglichkeit ist längst keine Randerscheinung mehr.

43. Festgeld

Festgeld als Verdienstmöglichkeit im Internet ist dem Tagesgeld sehr ähnlich. Der Unterschied besteht darin, dass du dein Geld über einen längeren Zeitraum hinweg anlegst und in dieser Zeit auch wirklich keinen Zugriff darauf hast.

Die Zinsen fallen dementsprechend noch höher aus als beim Tagesgeld.

44. Kredite vergeben

Was Banken können, kannst du auch. Indem du anderen Menschen dein Geld in Form von Krediten leihst, kannst du es dank der Zinsen, die du erhebst, vermehren. Auch hierfür gibt es professionelle Plattformen.

45. NFTs

Wenn du in der Lage bist, ein Non-Fungible Token (kurz: NFT) zu erstellen, kannst du hiermit richtig viel Geld verdienen. Und auch der Handel – sprich: Kauf und Weiterverkauf – von NFTs ist inzwischen überaus rentabel.

46. Crowdinvesting

Beim Crowdinvesting investieren viele Menschen bspw. in ein neues Startup. Du kannst hierbei schon mit relativ kleinen Summen dein Geld online vermehren.

Folgende Tabelle zeigt aktuelle Projekte, in die du investieren kannst:

47. Werde Freelancer/ Freiberufler

Wenn du dich als Freelancer selbstständig machst, verdienst du dein Geld überwiegend online. Zur Berufsgruppe der Freiberufler zählen etwa Texter, Fotografen und Illustratoren.

48. Spieletester

Als Spieletester kannst du nicht nur immer die neuesten Games ausprobieren, sondern „ganz nebenbei“ auch noch etwas dazuverdienen.

49. Dein Handy

Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit dem Smartphone Geld zu verdienen. Beispiele sind Umfragen, Mikrojobs und Apps rund um die Sharing Economy.

50. Kleidung verkaufen

Ob deine eigene oder die Kleidung deiner Kinder – auf Plattformen wie Ebay, Kleinanzeigen und Vinted kannst du Klamotten, die nicht mehr gebraucht werden, im Handumdrehen verkaufen.

51. Webdesign

Wer im Bereich Webdesign fit ist, kann auch hiermit sein Geld online verdienen. Kunden findest du beispielsweise auf Plattformen wie Fiverr.

52. Freundschaftswerbung

Mobilfunkanbieter, Streamingdienste, Krankenkassen, Versicherungen, Onlineshops – sie alle bieten die sogenannte Freundschaftswerbung an. Das bedeutet: Wenn du einen Freund oder eine Freundin überzeugst, ebenfalls Kunde zu werden, kassierst du eine Prämie.

53. Gewinnspiele

Okay, zugegeben, im Fall von Gewinnspielen kommt es vorwiegend auf die nötige Portion Glück an. Doch wenn du an möglichst vielen teilnimmst, steigert das auch deine Chance, Geld oder tolle Sachpreise zu gewinnen.

54. Übersetzungen

Falls du neben Deutsch auch eine Fremdsprache beherrschst, kannst du dein Geld auch mit Übersetzungen verdienen.

55. E-Books

E-Books zu schreiben und diese online zu verkaufen ist weitaus einfacher als der Vertrieb eines physischen Buches. Kennst du schon unser E-Book zum Thema „Instagram Follower gewinnen“?

56. Webinare

Du bist Experte auf dem Gebiet XY und liebst es, dein Wissen an andere Menschen weiterzugeben? Dann solltest du mal darüber nachdenken, Webinare als digitale Einnahmequelle anzubieten.

57. Lektorate

Texte für Webseiten, Magazine und Co. müssen nicht nur geschrieben, sondern auch lektoriert werden. Für diese Tätigkeit musst du eine ausgezeichnete Rechtschreibung und unfehlbare Grammatikkenntnisse haben.

58. Nachhilfeunterricht

Anderen Menschen Nachhilfe in Mathematik, Englisch, Physik und Co. zu geben, ist nicht nur eine tolle Möglichkeit, online Geld zu verdienen, sondern auch eine ziemlich sinnvolle Sache.

59. Website-Tester

Als Website-Tester ist es deine Aufgabe, Webseiten (entweder neue oder nach einem Relaunch) auf Herz und Nieren zu testen. Hierbei geht es um Aspekte wie Optik, User Experience und Nutzerfreundlichkeit.

60. Grafikdesign

Dein Herz schlägt für Grafikdesign? Großartig, denn auch hiermit kannst du ganz bequem online dein Geld verdienen.

61. Netflix

Filme und Serien auf Netflix schauen und damit Geld verdienen? Klingt zwar zu schön, um wahr zu sein, doch ist tatsächlich ein Job mit dem Titel Netflix Tagger.

62. Handytarife

Eine Möglichkeit, indirekt Geld zu verdienen, ist der Vergleich unterschiedlicher Handytarife. Wenn du den günstigsten Tarif erst einmal gefunden hast, bleibt automatisch mehr Geld auf deinem Konto.

63. Uber

Mit Uber wirst du zum Taxifahrer und verdienst Geld, indem du Menschen von A nach B bringst. Alles, was du hierfür benötigst, ist ein eigenes Auto.

64. Dinge vermieten

Eventuell hast du bei Kleinanzeigen und Co. schon mal gesehen, dass dort Sachen nicht nur verkauft, sondern auch vermietet werden – unter anderem Werkzeuge, hochwertiges Spielzeug und Partydeko.

Falls du auch etwas hast, was du nicht permanent benutzt, kannst du hiermit relativ leicht Geld verdienen.

65. Bonus Tipp

Sei kreativ! Schau dich in deinem näheren Umfeld um, wo und wie du Geld verdienen kannst oder frage Freunde und Bekannte, ob diese Tipps für dich haben.

Fazit

Online Geld verdienen ist nicht immer einfach oder seriös.

Die oben genannten Tipps sind auch nicht vollständig – schau dich doch mal in deinem persönlichen Umfeld um, vielleicht fallen dir noch mehr Möglichkeiten ein.

Bitte beachte, dass du deine Einnahmen versteuern und zumindest einen Gewerbeschein bei deinem örtlichen Gewerbeamt anmelden musst.

🕖 Zu wenig Zeit, um alles zu lesen? Hier sind meine Empfehlungen, um 2024 mehr Geld zu verdienen:

1. Geld verdienen mit Immobilien – Für die Anlage in Immobilien kann ich Bergfürst und für Immobilien-Teilverkauf wertfaktor empfehlen.

2. Social Media – Nutze deinen Instagram Account professionell und baue dir eine Community auf, um mit deinem Account Geld zu verdienen. Jetzt zum E-Book.

3. Passives Einkommen Kickstart – Dieses kostenlose Buch zeigt dir Anleitungen, die wirklich funktionieren. Lerne anhand von acht Beispielen aus der Praxis, wie du mehr passives Einkommen verdienen kannst. 

Mehr Möglichkeiten zum Geld verdienen findest du auch in den Junge Gründer Deals. Dort zeige ich viele Aktionen und Prämien, mit denen du mehr Geld verdienen kannst.

Autor

Kevin Pflock

Kevin Pflock hat die Website 2011 ins Leben gerufen, um gründungsinteressierte Menschen bei der Gründung zu unterstützen. Durch seine eigenen Erfahrungen kennt er die Fragen und Probleme von Gründerinnen und Gründern sehr gut und bietet zusammen mit anderen Autoren Hilfestellungen bei der Unternehmensgründung.