«

»

Tame sichert sich sechsstellige Anschlussfinanzierung

Nur drei Monate nach einer Crowdinvesting-Runde auf Companisto erhält Tame eine sechsstellige Anschlussfinanzierung.

Das Berliner Startup erhält eine Anschlussfinanzierung durch das „Pro FIT”-Programm der Investitionsbank Berlin. Bereits im März hatten wir über die Crowdinvesting-Runde von Tame auf Companisto.de berichtet.

Gründer Dr. Matthias Bärwolff, Torsten Müller, Arno Dirlam und Frederik Fischer

Pro FIT steht für “Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien” und wird von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen und der Investitionsbank Berlin (IBB) getragen. Das Frühphasenförderung-Programm unterstützt technologieorientierte Unternehmen mit Sitz in Berlin mit Investitionsausgaben sowie bei den laufenden Betriebsausgaben. Seit dem Start im letzten Jahr erfreut sich das Projekt einer starken Nachfrage. Tame konnte sich als eines der ersten Startups überhaupt diese Förderung sichern.

Mehr über Tame gab es auch schon im Januar zu lesen. Das Prinzip von Tame wird auch in diesem Video sehr gut erklärt.

Über den Autor

Kevin Pflock

Kevin hat die Plattform gegründet, um jungen gründungsinteressierten Menschen die Möglichkeit zu bieten, ihre Idee zu präsentieren. Er studiert Wirtschaftswissenschaften an der FernUni Hagen und wohnt in Berlin. Inspiriert durch einen Artikel über die Gründungsmentalität unter Jugendlichen in den USA begann er sich näher mit dem Thema Gründen und Startups zu beschäftigen. Er interessiert sich für E-Commerce, Onlinemarketing und Social Media.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.junge-gruender.de/news/tame-sichert-sich-anschlussfinanzierung