Sichere dir jetzt die Buchhaltungssoftware von lexoffice 6 Monate gratis 👉 hier klicken (Anzeige)

Lohnt sich das Geschäftskonto von Vivid für dich?

Kevin Pflock Experte für Geschäftskonto und Geld verdienen

Aktualisiert am

Auf einem Blick: Vivid nimmt keine Einzelunternehmen und Freiberufler als Kunden an, meine Alternative für diese Zielgruppe lautet Finom.

Vivid konzentriert sich auf Geschäftskonten speziell für Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften und weiß genau, was diese Unternehmensformen für ihr Finanzmanagement benötigen.

Vor allem die vielen Unterkonten und die unbegrenzte Anzahl an physischen und virtuellen Karten sind überzeugende Vorteile von Vivid. Außerdem bekommst du hier ein Zinskonto mit bis zu 5 % Rendite auf dein Guthaben, über das du jederzeit frei verfügen kannst.
Zu allen Details

✅ Gute Gesamtpakete bieten folgende Geschäftskonten

  • Finom – Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung ab 0 €, Unterkonten für verschiedene Ausgaben und bis zu 3 % Cashback auf alle Zahlungen

  • Vivid – kostenloses Geschäftskonto mit bis zu 5 % Zinsen für GmbHs und UGs, bis zu 30 Unterkonten mit eigener IBAN und unbegrenzt viele kostenlose Kreditkarten

  • Qonto – Kontoeröffnung mit deutscher IBAN in nur zehn Minuten, physische und virtuelle Firmenkarten sowie integrierte Buchhaltung

Du bist nicht sicher, welches Geschäftskonto du wählen sollst? In unserem Ratgeber zum Thema Geschäftskonto-Vergleich findest du alle Informationen.

Leseempfehlung: Die besten Tagesgeldzinsen für Firmenkunden

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • kostenloses Geschäftskonto („Free Start“)
  • bis zu 5 % Zinsen auf dein Guthaben
  • vier verschiedene Kontomodelle
  • bis zu 30 Unterkonten mit eigener IBAN
  • unbegrenzt viele kostenlose Kreditkarten

Nachteile

  • Keine Bargeldeinzahlung möglich (Alternative: Commerzbank)
  • kein Kontokorrentkredit oder andere Finanzierungshilfen
  • keine beleghaften Buchungen
  • kein Support per Telefon
  • nicht für Einzelunternehmen und Freiberufler (Alternative: Finom)

Vivid im direkten Vergleich

Kontomodell Free Start Solo Standard
Monatliche Kontoführung 0 € 0 € 0 €
beleglose Buchungen inklusive 5 pro Monat, dann 0,20 € pro Buchung 5 pro Monat, dann 0,20 € je Buchung alle kostenlos
beleghafte Buchungen inklusive
Unterkonten inklusive 3 0 keine
Physische Kreditkarten inklusive unbegrenzt 1 keine, 10 € für eine Karte
Virtuelle Kreditkarten inklusive unbegrenzt 10 pro Nutzer 1
Gebühr Bargeldabhebung 2 % 2 € 3 kostenlos, danach 2 € je Abhebung
Gebühr Bargeldeinzahlung 1,5 % vom Einzahlungsbetrag
Kreditrahmen 10.000 €

Was bietet das Geschäftskonto von Vivid?

Bei Vivid eröffnest du das Geschäftskonto über die hauseigene Plattform, die über eine E-Money-Lizenz verfügt.

Im Februar 2024 wurde bekannt, dass Vivid nicht mehr wie bisher mit der Solarisbank zusammenarbeitet.

Unterstützte Unternehmensformen: Für folgende Unternehmensformen bietet Vivid ein Geschäftskonto an:

  • GmbH
  • UG (haftungsbeschränkt)
  • GbR
  • OHG
  • AG
  • KG

Einzelunternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler können derzeit kein Geschäftskonto bei Vivid eröffnen. Mein Tipp, falls du dieser Gruppe von Selbstständigen angehörst: Schau dir das Geschäftskonto von Finom an.

Beleglose/ beleghafte Buchungen: Je nach Kontenmodell gewährt dir Vivid unterschiedlich viele kostenfreie beleglose Buchungen. Für jede weitere darüber hinaus fallen zusätzliche Kosten an.

  • Free Start: 5 kostenfreie ausgehende Überweisungen, danach 0,20 €
  • Basic: 100 kostenfreie ausgehende Überweisungen, danach 0,20 €
  • Pro: 250 kostenfreie ausgehende Überweisungen, danach 0,20 €
  • Enterprise: 1000 kostenfreie ausgehende Überweisungen, danach 0,20 €

Beleghafte Buchungen sind bei Vivid leider nicht möglich.

Physische/ virtuelle Kreditkarten: Vivid bietet seinen Geschäftskunden eine unbegrenzte Anzahl kostenloser Visakarten an, die du auch personalisieren kannst. Die Lieferung der ersten Karte für jeden Mitarbeiter deines Unternehmens ist kostenfrei. Auch die virtuellen Karten sind im Basispreis inklusive und kosten nichts extra.

Unterkonten: Drei der vier Vivid-Geschäftskontomodelle haben Unterkonten (auch Pockets genannt):

  • Basic: 3 Konten mit deutscher IBAN
  • Pro: 10 Konten mit deutscher IBAN
  • Enterprise: 30 Konten mit deutscher IBAN

Weitere Pockets können für eine geringe monatliche Gebühr dazu gebucht werden – auch beim kostenlosen Modell Free Start.

Bargeldeinzahlungen und Bargeldabhebungen: Weil Vivid keine Bankfilialen besitzt, sind Bargeldeinzahlungen bei diesem Anbieter nicht möglich. Falls du Wert auf diesen Leistungsumfang legst, kann ich dir die Commerzbank als klassische Filialbank empfehlen.

Mit deiner physischen Vivid-Karte kannst du Bargeldauszahlungen an nahezu allen Geldautomaten weltweit vornehmen. Hierfür fällt eine Gebühr in Höhe von 2 % (Free Start) oder 1 % (Basic, Pro & Enterprise) an.

Besondere Funktionen: Vivid bietet dir ein attraktives Zinskonto an, bei dem du für deine Anlage in den ersten zwei Monaten 5 % p. a. und danach 3,5 % p. a. bekommst.

Außerdem kannst du dein Konto direkt mit DATEV verknüpfen, um somit deine Buchhaltung merklich zu erleichtern. Die Teamberechtigungen sorgen dafür, dass Teammitglieder und externe Buchhalter einen maßgeschneiderten Zugangsumfang erhalten.

Eine echte Besonderheit ist, dass du über die Vivid-App dein Privatkonto und dein Geschäftskonto parallel verwalten kannst.

Schufa-Abfrage: Wenn du ein Geschäftskonto bei Vivid eröffnen willst, wird die Direktbank keine Schufa-Abfrage stellen. Dafür erhältst du ein Konto auf Guthabenbasis ohne Überziehungsrahmen.

Cashback: Vivid bietet seinen Geschäftskunden derzeit kein Cashback-Programm an.

Bewertungen: Bei trustpilot.com erhält Vivid gerade (Stand: April 2024) 3,7 von 5 Sternen und wird damit überwiegend positiv bewertet. Viele Kundinnen und Kunden loben etwa den sehr guten Support, die vielen Unterkonten und eine intuitive Benutzeroberfläche der App.

Kontoführungsgebühren: Bei Vivid hast du die Wahl zwischen einem kostenlosen und drei kostenpflichtigen Kontomodellen. Die Kontoführungsgebühren hängen davon ab, ob du sie monatlich oder jährlich zahlst:

  • Free Start: 0 €
  • Basic: 7 € (jährliche Zahlung) oder 9 € (monatliche Zahlung) Grundgebühr pro Monat
  • Pro: 19 € (jährliche Zahlung) oder 25 € (monatliche Zahlung) Grundgebühr pro Monat
  • Enterprise: 79 € (jährliche Zahlung) oder 96 € (monatliche Zahlung) Grundgebühr pro Monat

(Alle Preise ohne USt.)

Weitere Punkte beim Vivid-Geschäftskonto

Buchhaltungsintegrationen: Du kannst dein Vivid-Geschäftskonto per Schnittstelle mit DATEV verbinden.

Support: Der Support von Vivid ist 24/7 für dich verfügbar. Du erreichst ihn via Chat und Kontaktformular.

Deutsche IBAN: Wenn du dein Geschäftskonto bei Vivid eröffnest, bekommst du selbstverständlich eine deutsche IBAN. Das gilt auch für alle Unterkonten, die du eventuell nutzt.

Google Pay/ Apple Pay: Wenn du gern mit deinem Smartphone zahlen möchtest, kannst du dein Vivid-Konto problemlos mit Google Pay und Apple Pay verbinden.

Kredit: Vivid bietet derzeit (Stand April 2024) keine Kredite und auch keine anderen Finanzierungsmöglichkeiten an.

Dispokredit: Als Geschäftskunde kannst du dein Vivid-Konto leider nicht überziehen. Diese Funktion steht nur Privatkunden zur Verfügung.

Filialen: Vivid besitzt keine Filialen. Falls du dein Banking gern vor Ort erledigen möchtest, kannst du das bei der Commerzbank tun.

Einlagensicherung: Deine Einlagen bis zu 100.000 € unterliegen bei Vivid der deutschen Einlagensicherung.

Zinsen: Vivid bietet seinen Geschäftskunden ein optionales Zinskonto an. Wenn du hier dein Geld anlegst, kannst du in den ersten zwei Monaten 5 % p. a. und danach 3,5 % p. a. verdienen.

Du hast jederzeit Zugriff auf das Guthaben, das sich auf deinem Zinskonto befindet. Die Verzinsung wird täglich berechnet, über die Vivid-App kannst du das Wachstum deiner Geldanlage verfolgen.

Welche Karten gehören zum Vivid-Geschäftskonto?

Physische Visa Debitkarte: Vivid bietet seinen Kunden unbegrenzt viele kostenfreie Visa-Debitkarten aus Metall oder recyceltem Kunststoff an. Diese können mit Farben und dem Namen deines Business individualisiert werden.

Pro Mitarbeiter kannst du dir eine Karte kostenlos liefern lassen. Jede weitere Karte kostet einmalig 9,90 €.

Da es sich um eine Debitkarte handelt, kann das Guthaben darauf nicht überzogen werden. Bei Bedarf können zusätzliche Limits eingeführt werden – beispielsweise für Mitarbeiter. Eine Sperrung der Karten ist via App problemlos möglich.

Virtuelle Visa Debitkarte: Noch einfacher wird das Finanzmanagement mit Vivid, wenn du die virtuellen Visa Debitkarten verwendest.

Auch hiervon kannst du unbegrenzt viele kostenfrei nutzen und deinen Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

Durch die schnelle Einrichtung können unter anderem neue Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit erste Überweisungen tätigen. Individuelle Limits und sekundenschnelle Sperrung geben dir maximale Kontrolle über deine Firmenfinanzen.

Konditionen bei den Karten

Kontomodell Free Start Basic Pro Enterprise
Kosten virtuelle Karten 0 € 0 € 0 € 0 €
Monatliche Gebühr pro inaktiver virtueller Karte 1 € 0 € 0 € 0 €
Kosten physische Karten 0 € 0 € 0 € 0 €
Monatliche Gebühr pro inaktiver physischer Karte 2 € 1 € 0 € 0 €
Ausgabenlimit pro Monat 100.000 € 100.000 € 100.000 € 100.000 €
Gebühr für Abhebungen 2 % 1 % 1 % 1 %

Geld abheben

Dank deiner physischen Visakarte kannst du als Vivid-Kunde fast überall weltweit Geld am Automaten abheben. Hierfür fallen folgende Gebühren an:

  • Free Start: 2 %
  • Basic, Pro & Enterprise: 1 %

Kontaktlos zahlen

Du kannst mit deiner physischen Vivid-Karte ganz einfach kontaktlos zahlen, indem du die Karte über das Lesegerät hältst. Ab einer Summe von 50 € wirst du aus Sicherheitsgründen deine PIN eingeben müssen.

Eine andere Möglichkeit des kontaktlosen Zahlens entsteht, wenn du dein Vivid-Konto mit Google Pay oder Apple Pay verknüpfst.

Wechselkurs

Bei einer Abhebung oder Zahlung in einer Fremdwährung wird der Betrag zum aktuellen Wechselkurs berechnet.

Außerdem musst du je nach Kontomodell mit einer Gebühr von 1 bis 2 % in Höhe des entsprechenden Transaktionswerts rechnen.

Sicherheit bei den Karten

Über die Vivid-App kannst du alle Karten innerhalb weniger Klicks sperren. Zudem können Limits eingerichtet und wieder aufgehoben werden.

Ähnlich einfach ist die Änderung deiner persönlichen PIN, die sich bestenfalls von deinem Anmeldecode und deinem Geburtsdatum unterscheiden sollte.

Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist, dass die Prüfnummer nur online einsehbar ist und nicht auf der Karte steht.

Wie erledigst du deine Bankgeschäfte?

Vivid ist eine reine Onlinebank. Du kannst deine Bankgeschäfte sowohl über den Browser als auch in der App erledigen.

Das Fintech aus Berlin ist einer der wenigen Anbieter, die es dir ermöglichen, deine privaten sowie geschäftlichen Finanzen parallel zu verwalten. Über die App hast du alle Einnahmen und Ausgaben im Blick, die Unterkonten bzw. Pockets sorgen für zusätzliche Übersichtlichkeit.

Online-Zahlungen

Jedes Mal, wenn du oder einer deiner Mitarbeiter online etwas über das Geschäftskonto bezahlt, bekommst du via Vivid-App eine Benachrichtigung. Das sorgt für zusätzliche Kontrolle und Sicherheit.

Was kostet ein Geschäftskonto bei Vivid?

Free Start Basic Pro Enterprise
Monatliche Kontoführungsgebühr 0 € ab 7 € ab 19 € ab 79 €
beleglose Buchungen inklusive 5, dann 0,20 pro Buchung 100, dann 0,20 pro Buchung 250, dann 0,20 pro Buchung 1.000, dann 0,20 pro Buchung
beleghafte Buchungen inklusive nicht möglich nicht möglich nicht möglich nicht möglich
Enthaltene Konten 1 3 10 30
Physische Kreditkarten inklusive 1 3 10 30
Virtuelle Kreditkarten inklusive 1 3 10 30
Gebühr Bargeldabhebung 2 % 1 % 1 % 1 %
Gebühr Bargeldeinzahlung nur Überweisung nur Überweisung nur Überweisung nur Überweisung
Kreditrahmen nicht möglich nicht möglich nicht möglich nicht möglich

Wie eröffnest du ein Vivid-Geschäftskonto?

Die Kontoeröffnung bei Vivid läuft vollständig online ab.

Wenn du ein Geschäftskonto bei Vivid eröffnen möchtest, musst du zunächst die Webseite aufrufen und auf „Konto eröffnen“ klicken. Wähle nun „Geschäftskonto eröffnen“ und trage deine E-Mail-Adresse ein. Im Anschluss bekommst du einen sechsstelligen Code zugeschickt, mit dem du den Anmeldeprozess fortsetzt.

Im nächsten Schritt gilt es, deine Rechtsform auszuwählen und deine Telefonnummer sowie weitere wichtige Informationen anzugeben. Der Prozess ist übersichtlich und intuitiv.

Wenn du alle benötigten Informationen und Dokumente hochgeladen hast, musst du natürlich noch deine Identität verifizieren. Vivid nutzt hierfür das E-Ident-Verfahren.

Alles in allem geht die Eröffnung von deinem Geschäftskonto bei Vivid wirklich schnell und du kannst es noch am gleichen Tag nutzen. Auch die virtuellen Karten sind sofort verfügbar und können zum Einsatz kommen, sobald dein Konto über ein Guthaben verfügt.

Nach meinen Informationen bietet Vivid den meisten Unternehmen eine gute Abschlusschance bei der Eröffnung des Geschäftskontos.

Wie kündigst du dein Vivid-Geschäftskonto?

Falls du trotz aller Vorteile nicht mit Vivid zufrieden bist und dein Geschäftskonto kündigen möchtest, musst du folgendermaßen vorgehen:

  1. Rufe die Vivid-App auf oder logge dich im Browser ein.
  2. Sorge dafür, dass dein Guthaben 0 € beträgt (also überweise dein Geld vollständig auf das neue Geschäftskonto).
  3. Lösche alle Pockets (Pocket auswählen > Einstellungen > „Pocket löschen“ > bestätigen).
  4. Wenn du alle Pockets inkl. Hauptkonto gelöscht hast, erlischt dein Vertragsverhältnis mit Vivid und du hast keinen Zugang mehr zu deinem Konto.

Hinweis: Wenn du erst kürzlich eine Kartenzahlung getätigt hast, kann es unter Umständen ein paar Tage dauern, bis du dein Konto endgültig löschen kannst.

Welche Alternativen gibt es zum Vivid-Geschäftskonto?

Natürlich gibt es eine Reihe weiterer guter Geschäftskonten, die du dir alternativ zu Vivid einmal genauer anschauen kannst.

Meine Empfehlungen sind Finom, Kontist oder auch Qonto, wenn du eine digitale Bank bevorzugst. Bist du eher auf der Suche nach einer klassischen Filialbank für dein Geschäftskonto, dann könnte die Commerzbank dein idealer Anbieter sein.

Die nachfolgende Tabelle hilft dir dabei, dein perfektes Geschäftskonto zu finden.

Autor

Kevin Pflock

Kevin Pflock beschäftigt sich seit 2011 mit dem Thema Selbstständigkeit und möchte mit der Website anderen Gründern und Gründerinnen bei der erfolgreichen Gründung und im Gründeralltag unterstützen. Durch seine eigenen Erfahrungen kennt er die Fragen und Probleme anderer Gründer sehr gut und bietet zusammen mit anderen Autoren Hilfestellungen bei der Unternehmensgründung und -führung.