Lohnt sich das Geschäftskonto von Finom für dich?

Kevin Pflock

aktualisiert am

Auf einem Blick: Finom lohnt sich für Einzelunternehmer und Freiberufler, die ein kostenloses Geschäftskonto inkl. Rechnungsstellung suchen.

Unternehmen profitieren zudem von kostenlosen physischen und virtuellen Visakarten sowie einem Zugang für den Steuerberater und Analysen von Einkommen und Ausgaben.

Unternehmen mit Bargeldeinzahlungen und beleghaften Buchungen sollten sich bei einer anderen Bank umsehen, hier lohnt sich ein Blick zur Commerzbank.
Zu allen Details

✅ Gute Gesamtpakete bieten folgende Geschäftskonten

  • Finom*: Banking, Rechnungsstellung und Buchhaltung ab 0 €, Unterkonten für verschiedene Ausgaben und bis zu 3 % Cashback auf alle Zahlungen

  • Vivid* – kostenloses Geschäftskonto mit bis zu 4 % Rendite für GmbHs und UGs

  • Kontist*: Steuerschätzung in Echtzeit sowie automatische Rücklagen für Umsatz- und Einkommensteuer, Dispokredit möglich

Du bist nicht sicher, welches Geschäftskonto du wählen sollst? In unserem Ratgeber zum Thema Geschäftskonto-Vergleich findest du alle Informationen.

Wenn du auf einen Link mit * klickst, unterstützt das unsere Arbeit. Junge Gründer bekommt dann eine Vergütung. Empfehlungen geben wir immer nur nach einem umfangreichen Test und wenn wir den Service auch selbst nutzen oder nutzen würden. Wir wissen, wie mühsam es sein kann, ein Tool wechseln zu müssen. Mehr Informationen

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Tools zur Rechnungserstellung und Buchhaltung enthalten
  • Kostenlos für Einzelunternehmer und Freiberufler nutzbar
  • Bis zu 3 % Cashback
  • Kontoeröffnung in nur 48 Stunden

Nachteile

  • Keine Bargeldeinzahlung möglich (Alternative: Commerzbank)
  • Kein kostenloses Konto für Unternehmen (Alternative: Vivid*)
  • Kein Kontokorrentkredit
  • Keine Zinsen auf dein Guthaben (Alternativen Pile* und Vivid*)

Finom im direkten Vergleich

Kontomodell Solo Basic Free
Monatliche Kontoführung 0 € 9 € 0 €
beleglose Buchungen inklusive 5 pro Monat, dann 0,20 € je Buchung 30 pro Monat, dann 0,40 € je Buchung 10 inklusive, dann 0,15 € je Buchung
beleghafte Buchungen inklusive
Unterkonten inklusive 0 0 0
Physische Kreditkarten inklusive 1 1
Virtuelle Kreditkarten inklusive 10 pro Nutzer 0 1
Gebühr Bargeldabhebung 2 € je nach Kreditkarte 2
Gebühr Bargeldeinzahlung
Kreditrahmen 3.000 €

Was bietet das Geschäftskonto von Finom?

Finom wird vom niederländischen Startup PNL Fintech B.V. angeboten und nutzt in Deutschland eine eigene Banklizenz.

Neben den normalen Banking-Funktionen bietet Finom viele Funktionen, die das Leben von Gründerinnen und Gründern leichter machen:

Unterstützte Unternehmensformen: Fast alle gängigen Rechtsformen können bei Finom ein Geschäftskonto eröffnen.

Einzelunternehmen und Freiberufler können das Solo-Konto kostenfrei nutzen.

Für Unternehmen, also z. B. die Kapitalgesellschaften GmbH und UG sowie die Personengesellschaften OHG und GbR, stehen die anderen Kontomodelle ab dem Start-Modell zur Verfügung.

Die Partnergesellschaft (PartG) und gemeinnützige Unternehmensformen können hingegen kein Geschäftskonto eröffnen.

Beleglose/ beleghafte Buchungen: Je nach Kontomodell unterscheiden sich die kostenfreien beleglosen SEPA-Transaktionen und deren Kosten, wenn das kostenlose Kontingent ausgeschöpft ist:

  • Finom Solo – 5 Buchungen frei, danach 0,20 € je Buchung (Alternative mit mehr kostenlosen Buchungen und kostenloser Nutzung für Solo-Selbstständige: N26)
  • Finom Start – 100 Buchungen frei, danach 0,20 € je Buchung
  • Finom Premium – 200 Buchungen frei, danach 0,20 € je Buchung

Beleghafte Transaktionen sind bei Finom nicht möglich.

Physische/ virtuelle Kreditkarten: In jedem Modell kannst du über eine unbegrenzte Anzahl virtueller Kreditkarten verfügen. Gebühren fallen hierfür nicht an.

Außerdem kannst du pro Nutzer bis zu drei kostenlose physische Kreditkarten bestellen und nutzen.

Beachten solltest du jedoch die Gebühren, die bei einer Nichtnutzung der Kreditkarten entstehen. Die Details dazu erfährst du weiter unten im Artikel.

Unterkonten: Bei Finom Wallets genannt, bietet das Geschäftskonto je nach Modell eine unterschiedliche Anzahl an Unterkonten.

Dabei sind im Solo Konto ein Unterkonto, im Start-Modell zwei und bei Premium drei Unterkonten enthalten.

Weitere Unterkonten können gegen Aufpreis dazu gebucht werden.

Bargeldeinzahlungen und Bargeldabhebungen: Je nach Kontomodell berechnet Finom für Abhebungen verschiedene Gebühren:

  • Finom Solo – 2 € für jede Abhebung
  • Finom Start – 2 € nach 5 Abhebungen
  • Finom Premium – 2 € nach 10 Abhebungen

Hinzu kommen prozentuale Gebühren je nach Höhe der Abhebung:

Finom Gebühren Abhebung
Screenshot Finom Website, Stand 25.03.2024

Derzeit ist es nicht möglich, direkt auf das Geschäftskonto von Finom Einzahlungen vorzunehmen. Jedoch kannst du einen Umweg nutzen und eine Überweisung von einem anderen Konto auf dein Geschäftskonto veranlassen.

Besondere Funktionen: Folgendes möchte ich neben den herkömmlichen Banking-Funktionen erwähnen:

  • Integrierte Rechnungserstellung – Durch die integrierte Rechnungssoftware kannst du Rechnungen direkt erstellen und versenden. Sollte ein Kunde einmal nicht rechtzeitig bezahlen, verschickt Finom automatisch Zahlungserinnerungen an deine Kunden.
  • Kosten­management – Finom enthält eine Ausgaben­management-Lösung, mit der du die Teamausgaben einfach überblicken und kontrollieren kannst.
  • Cashback – Die Kontomodelle bieten als einer der wenigen Anbieter Cashback von bis zu 3 % auf alle Zahlungen mit einer physischen oder virtuellen Kreditkarte.
Finom - integrierte Rechnungserstellung

Schufa-Abfrage: Soweit mir bekannt ist, führt Finom keine Schufa-Abfrage durch. So kannst du das Geschäftskonto auch eröffnen, solltest du keine gute Bonität haben.

Cashback: Je nach Kontomodell erhältst du ein Cashback auf deine Zahlungen mit der Visakarte.

Folgendes Cashback erhältst du bei:

  • Kontomodell „Start“: 2 % Cashback bis zu einer maximalen Gesamt-Aktionsprämie von bis zu 20 € pro Monat pro Zahlungskonto
  • Kontomodell „Premium“: 3 % Cashback bis zu einer maximalen Gesamt-Aktionsprämie von bis zu 30 € pro Monat pro Zahlungskonto

Bewertungen: Auf der Website trustpilot.com erhält Finom nahezu eine 5-Sterne-Bewertung. Stand April 2024 liegen die Bewertungen auf der genannten Seite bei 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Grundgebühren: Je nach Kontomodell sind auch hier die Kontoführungsgebühren wieder gestaffelt gestaltet.

Das Solo-Kontomodell kann von Einzelunternehmen und Freiberuflern kostenlos genutzt werden.

Im Jahrestarif fallen monatlich folgende Grundgebühren an:

  • Start-Modell: 7 €
  • Premium-Modell: 24 €

Wenn du die Grundgebühr lieber monatlich bezahlen möchtest, fallen pro Monat folgende Kosten an:

  • Start-Modell: 9 €
  • Premium-Modell: 28 €

Die oben genannten Preise sind ohne USt.

Finom - Ansicht Unterkonten (Wallets)

Weitere Punkte beim Finom-Geschäftskonto

Buchhaltungsintegrationen: Folgende Buchhaltungssoftware-Integrationen sind mit Finom möglich: lexoffice, sevDesk, FastBill und DATEV Unternehmen online und mehr.

Support: Laut eigener Aussage bietet Finom seinen Kunden innerhalb von 10 Minuten per E-Mail eine Antwort und im Chat innerhalb von wenigen Minuten.

Zudem kannst du das Support-Team auch über WhatsApp erreichen.

Deutsche-IBAN: Als Partner der Solarisbank, die wiederum eine deutsche Banklizenz besitzt und daher von der Bafin beaufsichtigt wird, bietet dir Finom bei allen Kontomodellen eine deutsche IBAN.

Google Pay/ Apple Pay: Finom arbeitet mit Google Pay und Apple Pay zusammen und du kannst deine Visakarte problemlos mit den Zahlungsdiensten verbinden.

Kredit: Finom bietet derzeit (Stand März 2024) keine Kredite für seine Nutzer an.

Dispokredit: Ein Dispokredit oder eine Überziehung des Kontos ist bei Finom nicht möglich.

Filialen: Finom ist keine Filialbank und bietet dementsprechend keine Filialen an. Unsere Empfehlung für eine Alternative ist die Commerzbank.

Einlagensicherung: Alle Finom-Konten sind mit 100.000 € im Rahmen der Deutschen Einlagensicherung abgesichert. 

Zinsen: Finom bietet keine Zinsen auf dein Guthaben an. Wenn du Zinsen auf dein Guthaben erhalten möchtest, lauten unsere Empfehlungen Pile* und Vivid (nur Unternehmen)*.

Was Finom selbst über sich sagt, zeigt folgendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Karten gehören zum Finom-Geschäftskonto?

Finom ermöglicht, virtuelle und physische Visakarten zu nutzen. Eine Girocard ist bei Finom nicht erhältlich.

Virtuelle Visakarten – In jedem Finom Kontomodell sind virtuelle Kreditkarten verfügbar. Dabei sind pro Nutzer maximal zehn Karten vorgesehen.

Für virtuelle Kreditkarten fällt keine Gebühr an.

Physische Visakarten – Bei jedem Kontomodell ist die Ausgabe von physischen Kreditkarten vorgesehen.

Dabei können bis zu drei physische Kreditkarten pro Nutzer bei allen Kontomodellen genutzt werden, ohne, dass eine Jahresgebühr anfällt.

Alle genannten Karten sind Debitkarten, bei denen der ausgegebene Betrag direkt vom Firmenkonto abgebucht wird.

Finom - Auswahl physische und virtuelle Karte

Konditionen bei den Karten

Kontomodell Solo Start Premium
Monatliche Gebühr für die nicht aktive physische Karte 2 € 1 € 1 €
Monatliche Gebühr für die nicht aktive virtuelle Karte 1 € 0,50 € 0,50 €
Gebühr für Kartenzahlungen in Euro 0 € 0 € 0 €
Kartenzahlungslimit pro Karte, pro Monat 50.000 € 50.000 € 50.000 €
Kartenzahlungen in Fremdwährung 3 % 2 % 1 %
Gebühr für Abhebungen
0 € - 2.000 € 0 % 0 % 0 %
2.001 € - 5.000 € 1 % 1 % 1 %
5.001 € - 10.000 € 5 % 5 % 5 %
mehr als 10.000 € 7 % 7 % 7 %
Gebühr für zusätzliche Abhebungen (gilt für alle Karten) 2 € für jede Abhebung 2 € nach 5 Abhebungen 2 € nach 10 Abhebungen
Abheben in Fremdwährung 3 % 2 % 1 %

Quelle: Website des Anbieters (Stand: 23. März 2023)

Geld abheben

Eine Abhebung kann mit der physischen Finom-Karte an allen europäischen Geldautomaten getätigt werden.

Je nach Kontomodell fallen dabei Gebühren von 0 bis 7 % des Transaktionswerts an.

Kontaktlos zahlen

Mit der Finom-Karte kannst du automatisch kontaktlos bezahlen.

Ab einem Betrag über 50 € musst du beim Bezahlen deinen PIN-Code eingeben.

Eine Deaktivierung der Funktion ist nicht möglich, jedoch kannst du selbst entscheiden, wann du kontaktlos oder mit Chip & PIN bezahlen möchtest.

Über die Visakarten kannst du außerdem problemlos mit Apple Pay oder Google Pay bezahlen.

Wechselkurs

Bei einer Abhebung oder Zahlung in einer Fremdwährung wird der Betrag zum aktuellen Wechselkurs berechnet.

Hinzu kommt je nach Kontomodell eine Gebühr von 1 bis 3 % in Höhe des entsprechenden Transaktionswerts.

Sicherheit bei den Karten

Du kannst die Karten bei Finom einfrieren, wenn du sie über einen bestimmten Zeitraum nicht benutzen möchtest, oder du sperrst sie, wenn du die Karte verloren hast oder sie gestohlen wurde.

Dazu öffnest du den Kartenbereich in deinem Online-Banking oder der App und frierst die Karte zunächst ein.

Wenn du die Karte endgültig sperren möchtest, kannst du dies an der gleichen Stelle tun und musst einen Grund für die Sperrung angeben.

Anschließend wird ein Code an dein Handy gesendet, mit dem du die Sperrung bestätigen kannst. Die Karte ist nun für immer gesperrt.

Finom - Karteninhaber auswaehlen

Wie erledigst du deine Bankgeschäfte?

Die Bankgeschäfte kannst du bei Finom über die App oder das Online-Banking erledigen.

Deine Zahlungen gibst du bei Finom über die App frei, es werden keine Tan-Verfahren angeboten.

Finom - Ansicht Überweisung

Online-Zahlungen

Bei Online-Zahlungen kann es passieren, dass du die Zahlung im Online-Banking freigeben musst. Dazu bekommst du eine Benachrichtigung über die Finom-App, mit der du die Zahlung freigeben kannst.

Was kostet ein Geschäftskonto bei Finom?

Finom bietet drei verschiedene Kontomodelle an: Solo, Start und Premium. Überdies gibt es ein Custom-Kontomodell, das sich noch stärker an deine Bedürfnisse anpassen lässt.

Folgende Tabelle gibt einen ersten Einblick, welche Leistungen und Kosten die Geschäftskonten haben:

Solo Start Premium
Monatliche Kontoführungsgebühr 0 € ab 7 € ab 24 €
beleglose Buchungen inklusive 5 100 200
beleghafte Buchungen inklusive nicht möglich nicht möglich nicht möglich
Unterkonten inklusive 0 1 2
Physische Kreditkarten inklusive 1 2 5
Virtuelle Kreditkarten inklusive 1 2 5
Gebühr Bargeldabhebung 0 inklusive, 2 € 5 inklusive, dann 2 € 10 inklusive, dann 2 €
Gebühr Bargeldeinzahlung nur Überweisung nur Überweisung nur Überweisung
Kreditrahmen nicht möglich nicht möglich nicht möglich

Wie eröffnest du ein Finom-Geschäftskonto?

Vor der Kontoeröffnung musst du dich mit deiner E-Mail-Adresse registrieren. Alternativ kannst du dich mit Google, Facebook, LinkedIn oder Apple registrieren.

Danach gibst du an, mit welcher Unternehmensform du das Konto nutzen möchtest: als Einzelunternehmer/ Freiberufler, mit einer juristischen Person oder als eine Gesellschaft in Gründung.

Im nächsten Schritt wählst du den Geschäftszweck und die Branche deines Unternehmens aus. Bei juristischen Personen kannst du dein Unternehmen in öffentlichen Registern suchen, was den Registrierungsprozess merkbar beschleunigt.

Anschließend musst du dich bei IDnow per Video-Ident-Verfahren legitimieren. Halte dazu die benötigten Unterlagen wie Personalausweis oder Reisepass schon vor dem Anruf bereit.

Bist du legitimiert, kannst du dich für eins der Kontomodelle entscheiden und bestellst die physische oder virtuelle Kreditkarte.

Finom - Kontoeröffnung

Wie kündigst du dein Finom-Geschäftskonto?

Falls du noch kein Geschäftskonto bei Finom eröffnet hat, kannst du dein Profil mit einer E-Mail an hello@finom.co löschen lassen.

Bei einem aktiven Firmenkonto kannst du ebenfalls eine E-Mail an hello@finom.co schreiben und dort die Aufhebung deines Kontos beantragen.

Vorher solltest du dein vorhandenes Guthaben auf ein anderes Konto überweisen.

Welche Alternativen gibt es zum Finom-Geschäftskonto?

Als Alternativen zu Finom können unter anderem QontoHolvi und Kontist angesehen werden.

Die nachfolgende Tabelle hilft dir bei der Suche.

Autor

Kevin Pflock

Kevin Pflock beschäftigt sich seit 2011 mit dem Thema Selbstständigkeit und möchte mit der Website anderen Gründern und Gründerinnen bei der erfolgreichen Gründung und im Gründeralltag unterstützen. Durch seine eigenen Erfahrungen kennt er die Fragen und Probleme anderer Gründer sehr gut und bietet zusammen mit anderen Autoren Hilfestellungen bei der Unternehmensgründung und -führung.

Schreibe einen Kommentar