Sichere dir jetzt die Buchhaltungssoftware von lexoffice 6 Monate gratis 👉 hier klicken (Anzeige)

Bis zu 5 %! Diese Firmentagesgeld-Anbieter machen Geldanlage für Unternehmer wieder spannend

Kevin Pflock Experte für Geschäftskonto und Geld verdienen

Aktualisiert am

Du fragst dich, ob sich ein Tagesgeldkonto für dein Unternehmen wieder rechnet?

Ich zeige dir, bei welchen Banken du derzeit die besten Zinsen erhältst.

Vivid – maximale Flexibilität und tägliche Verzinsung

Vivid bietet GmbHs und UGs ein Geschäftskonto inklusive Firmentagesgeldkonto an.

Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich und bis zu 20.000 Euro durch die Einlagensicherung geschützt.

In den ersten zwei Monate wird Guthaben bis zu 10.000 Euro mit 5 %, nachfolgend mit 3,5 % verzinst. Über die Vivid-App kannst du die täglich neu berechnete Verzinsung verfolgen.

Pile – Treasury-Plattform und Tagesgeldkonto mit variablen Zinssätzen

Die Zielgruppe von Pile sind in Deutschland ansässige und bei einer örtlichen Steuerbehörde angemeldete Startups und KMU.

Pile bietet eine Plattform zur Finanzverwaltung mit dazugehörigem Firmentagesgeldkonto an.

Ab einer Mindesteinlage von 1.000 € erhältst du 3,2 % Rendite bei unbegrenztem Höchstsatz. Die Zinsgutschrift erfolgt quartalsweise.

Fyrst – Festgeldkonto mit zwei Laufzeitmodellen

Fyrst richtet seine Angebote an folgende Unternehmensformen: Freiberufler, Einzelunternehmen, GmbH, GmbH&Co.KG, GbR, UG, OHG, KG und e.K.

Wer bereits ein Geschäftskonto bei Fyrst besitzt oder eines eröffnen möchte, kann zusätzlich ein Festgeldkonto mit Guthabenzinsen einrichten.

Voraussetzungen für das Festgeldkonto sind ein Einzahlbetrag von 5.000 € bis 5.000.000 Euro sowie ein bestehendes FYRST-BASE oder FYRST-COMPLETE-Geschäftskonto bei der Neobank.

Du kannst zwischen folgenden zwei Laufzeitmodellen wählen:

  • 3 Monate Laufzeit: 3,40 % p. a.
  • 12 Monate Laufzeit: 3,12 % p. a.

ING Business Extra-Konto

Das kostenlose ING Business Extra-Konto ist für folgende Unternehmen mit Sitz in Deutschland sowie natürliche Personen mit Hauptwohnsitz in der EU oder den EFTA-Staaten verfügbar: GmbH, OHG, KG, e.K., Einzelunternehmen und Freiberufler.

Du musst bereits ein Referenzkonto bei einer anderen Bank haben, da es sich bei dem Extra-Konto lediglich um ein zusätzliches Konto handelt, auf dem der finanzielle Überschuss verzinst wird.

Bis zu einem Betrag von 250.000 Euro bekommst du eine monatliche Verzinsung auf das Extra-Konto: In den ersten sechs Monaten 3,3 % p. a. Zinsen, danach sind es 1,5 % variable Zinsen p. a. bei einer Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro.

Tool-Empfehlungen für dein Unternehmen

Anzeige

Autor

Kevin Pflock

Kevin Pflock beschäftigt sich seit 2011 mit dem Thema Selbstständigkeit und möchte mit der Website anderen Gründern und Gründerinnen bei der erfolgreichen Gründung und im Gründeralltag unterstützen. Durch seine eigenen Erfahrungen kennt er die Fragen und Probleme anderer Gründer sehr gut und bietet zusammen mit anderen Autoren Hilfestellungen bei der Unternehmensgründung und -führung.

Schreibe einen Kommentar