Neue Software für Personalplaner
tift reduziert den Planungsaufwand für Personalplaner auf ein Minimum

Dienste verteilen, Stunden abrechnen und Urlaub planen – all das frisst in Branchen mit Schichtdienst eine Menge Zeit. Die Gründer von tift wollen das mit ihrer intelligenten Software ändern.

Das Düsseldorfer Startup bietet eine automatisierte Online-Dienstplanung für Gastronomen. Mit dem Webservice von tift können Dienstplaner ihre Vertragsmitarbeiter online verwalten, Abwesenheiten planen und Dienstpläne automatisch berechnen lassen. Für die Schichtplanung kann der Aufwand im Vergleich zu Excel- oder Handschriftmethode um bis zu 80 Prozent reduziert werden.

tift-Geschäftsführer Julian Peters beschreibt den Prozess der Dienstplanerstellung in sechs Phasen: „Zunächst bereitet man den Plan vor. Dann holt man die Zeiten der Mitarbeiter ein, erstellt den Dienstplan und veröffentlicht ihn. Danach wird er meist noch korrigiert. Schließlich prüft man erneut, ob alle Anforderungen erfüllt wurden. Zuletzt werden die tatsächlichen Zeiten erfasst.”

Dabei gilt es für Personalplaner, den Besonderheiten der Betriebe und dem gesetzlichen Rahmen gerecht zu werden. Außerdem versuchen sie neben den Zeiten der Mitarbeiter auch deren Wünsche zu beachten. So kostet der Dienstplan manch einen Betrieb schnell bis zu zehn Stunden Zeit im Monat.

Hier schafft tift Abhilfe: Unternehmen können auf www.tiftapp.com einen Zugang für tift bestellen. Die Mitarbeiterdaten werden dann für eine oder mehrere Filialen angelegt. Über die Cloud kann der Planer jederzeit und von überall auf tift zugreifen. Sind die Dienstpläne angelegt, genügt ein Klick – und ein Algorithmus sucht die optimale Lösung zur ausgeglichenen Verteilung der Mitarbeiter. Vor und nach der Planberechnung lassen sich Mitarbeiter auch manuell in Schichten eingetragen.

Personalplaner behalten die volle Kontrolle und können den Plan flexibel anpassen. Sie können die Dienstpläne über die Plattform ausdrucken oder als PDF-Dokument speichern. Funktionen zur Zeiterfassung, Filialverwaltung und die Anbindung an die Lohnbuchhaltung sind bereits angekündigt.

Exklusiver Rabatt für Junge Gründer Leser:

Unter der Adresse www.tiftapp.com/jungegruender erhältst du mit dem Gutscheincode „JUNGEGRÜNDER“ 30 Prozent Rabatt für die Nutzung von tift in den ersten zwei Monaten.

Junge Gründer empfiehlt: Das kostenlose Geschäftskonto der netbankKostenloses Geschäftskonto

Platz für deine Meinung: