the Hundert Vol. 5
Wie können Startups und traditionelle Unternehmen zusammenarbeiten?

In der neuen Ausgabe von the Hundert treffen fünfzig Vertreter der Old Economy und fünfzig Vertreter der New Economy aufeinander. Verantwortliche Manager namhafter Konzerne, Branchenexperten und Journalisten setzten hierbei gemeinsam neue Impulse für die deutsche Wirtschaft und geben Einblicke, wie große Tanker und kleine Schnellboote gemeinsam die deutsche Wirtschaft vorantreiben.

the Hundert Vol. 5

the Hundert Vol. 5

Ziel der Macher von „the Hundert – Old meets New Economy“ ist es, mit relevanten Beiträgen und repräsentativen Fallstudien ein echtes Zukunftshandbuch für die deutsche Wirtschaft bereitzustellen. Aus diesem Grund erscheint das ansonsten englischsprachige Magazin ausnahmsweise auf Deutsch. Natürlich kostenlos.

Ganz nebenbei beleuchtet „the Hundert – Old meets New Economy” zahlreiche Branchen und Trends wie Internet of Things, Fintech, Biotech, Sharing Economy, Cleantech, Smart Home, Healthcare, Education. Auch die Arten der jeweiligen Kooperationen sind bewusst vielseitig gewählt: Corporate Venture Fonds, Inkubatoren, Unternehmenskäufe, Joint Ventures, strategische Beteiligungen, Hackathons u.v.m.

Neben Fallstudien kommen in dieser Ausgabe auch Unternehmer, Manager, Branchenexperten und Journalisten zu Wort, die sich mit den Themenclustern Digitalisierung, Industrie 4.0 und Innovations-Transfer auseinandersetzen. In fünfzehn Gastartikeln steuern u.a. Tobias Kollmann (Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen), Florian Heinemann (Geschäftsführer und Gründer Project A Ventures), sowie Christian Freese (General Manager UBER Deutschland) ihre Gedanken zum Thema bei.

Dazu Jan Thomas, Herausgeber von the Hundert: „Mit „Old meets New Economy“ möchten wir einen konstruktiven Beitrag zur Veränderung unseres Landes leisten. Anhand von fünfzig Fallstudien und zahlreichen Gastartikeln möchten wir darstellen, wie fruchtbar der Schulterschluss von etablierten und jungen Unternehmen sein kann.”

The Hundert kannst du dir kostenlos unter www.the-hundert.com downloaden.

Junge Gründer empfiehlt: Das kostenlose Geschäftskonto der netbankKostenloses Geschäftskonto

Platz für deine Meinung:

+ +