Mit Spotgun werden Werbepausen wieder spannend

Jeder kennt es: Es wird spannend im Lieblingsfilm und die Szene wird durch nervige TV-Werbung unterbrochen. Um die Werbepausen wieder attraktiv zu machen, entwickelte das Team um Jürgen Gomeringer die App Spotgun.

Hat man die App auf sein Smartphone heruntergeladen, kann man live gegen andere Nutzer spielen, indem man die richtige Marke hinter den einzelnen im TV ausgestrahlten Werbespots erraten muss. Hat der Nutzer die Marke schnell genug getippt, erhält er eine Quizfrage zum TV-Spot, die er nur dann beantworten kann, wenn er diesen aufmerksam anschaut.

Wie das in der Praxis aussieht, zeigt das folgende Video:

Die Idee zu Spotgun (www.spotgun.de) ist dem Team auf einer Party gekommen, als sie aus dem bekannten „Werbung raten“ ein Trinkspiel machten. Auch nach der Party wollte die Idee zur App nicht mehr aus den Köpfen weichen. Nach dem Studium wurde Spotgun von Jürgen Gomeringer und Philipp Rottmann gegründet, mittlerweile beschäftigen sie vier Leute in Vollzeit. Finanziert wird Spotgun derzeit noch durch das Exist-Gründerstipendium.

Doch was genau bringt die Teilnahme für den Benutzer? Die User haben die Möglichkeit, in ausgewählten Werbeblöcken einen Direktpreis zu gewinnen. Außerdem sammeln die Spieler für jeden erratenen Werbespot, jede Quizfrage und jede Mission Punkte, welche sie im Shop gegen Prämien der Partner eintauschen können. Die aktuellen Preise sind bunt gemischt. Es erwarten die User neben Produkten kleinerer Onlineshops auch Prämien größerer Unternehmen wie Planet-Sports, FlixBus, Europapark und mymuesli.

Kleiner Spaß am Rande: Auf dem Youtube Kanal von Spotgun haben wir auch ein Video entdeckt, wie „Dimitri“ reagiert, als er von der Spotgun App erfährt. Film ab. ;-)

Platz für deine Meinung: