Buchhaltung für Startups
Mit Sage One erledigen Startups und kleine Unternehmen ihre Buchhaltung wie von selbst

Die weltweit in über 300.000 Unternehmen eingesetzte Cloud-Buchhaltungslösung wurde technisch komplett überarbeitet und verfügt über neue Features wie verbesserte Statistiken und grafische Dashboards.

Sage präsentierte im Rahmen seiner Kunden- und Partnerveranstaltung, dem Sage Summit 2017 in Berlin, die rundum überarbeitete Version seiner Online-Buchhaltungslösung Sage One sowie deren neue Einsteigerversion Sage One Start.

Kleine Unternehmen und Startups bekommen mit Sage One eine intuitiv zu benutzende und einfach zu handhabende Buchhaltungslösung für Nichtbuchhalter. Nahezu ohne Finanz-Know-how lassen sich Angebote, Rechnungen, Gutschriften und Kostenvoranschläge mit wenigen Schritten erstellen, versenden und anschließend verbuchen.

Neue Technologie und eine neue Einstiegslösung

Bei der neuesten Version der Cloud-basierten Buchhaltungs-Lösung für Startups und kleine Unternehmen setzt Sage auf eine neue, weltweit einheitliche technologische Plattform, die für eine verbesserte Performance, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit der Lösung sorgt.

Darüber hinaus stellt Sage mit Sage One Start erstmals eine einfache Einstiegslösung vor: Mit ihr können Unternehmer für nur acht Euro zzgl. MwSt. pro Monat und Nutzer Rechnungen schreiben, ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen, ein Kassenbuch führen und ihr Bankkonto über ein automatisiertes Online-Banking-Werkzeug abgleichen.

Die nächst größere Lösung Sage One ermöglicht für nur 14 Euro zzgl. MwSt. pro Monat und Nutzer neben der Rechnungsstellung zusätzlich das Erstellen und Versenden von Angeboten, Gutschriften und Kostenvoranschlägen. Sie gibt dem Anwender einen einfacheren Überblick über seine Finanzsituation mittels verbesserter Auswertungen und Dashboards. Eine Funktion zum Online-Banking ist ebenfalls integriert.

Zudem können mit Hilfe der Cloud-Lösung Steuerformulare automatisch ausgefüllt und per ELSTER an die Finanzbehörden versendet werden. Dank der Mehrplatzfähigkeit können mehrere Mitarbeiter gleichzeitig auf Sage One zugreifen und so die Zusammenarbeit im Team verbessern.

Darüber hinaus gehören zu den Neuerungen der aktuellen Version eine verbesserte Synchronisation von Bankdaten, neue Analysetools sowie eine Prognose-Funktion der Barmittelsituation (Cash Flow). Alle Funktionen sind für beliebig viele Nutzer verfügbar und erweiterbar: das hilft dynamisch wachsenden Unternehmen, ihren steigenden Bedarf einfach und schnell zu decken.

Gemeinsam mit der dritten verfügbaren Lösung Sage One Lohn & Gehalt sind kleine Unternehmen auch in Sachen Lohnbuchhaltung dank Sage One rundum versorgt.

Dass die Cloud weiter auf dem Vormarsch ist, zeigt auch folgende Infografik:

Cloud

Produktivitätssteigerung für kleine Unternehmen

Rainer Downar, Executive Vice President Central Europe bei der Sage Group plc und verantwortlich für das Deutschland-Geschäft, sagte anlässlich der Präsentation des neuen Sage One Angebotes auf dem Sage Summit: „Für kleine Unternehmen ist die Produktivität und Mobilität ihrer Mitarbeiter von besonderer Bedeutung. Mit neuer Technologie und neuen Funktionen hilft Sage One seinen Anwendern, Entscheidungen zu beschleunigen, Aufgaben mobil zu erledigen und effizienter zu arbeiten.

So machen Sie nicht nur mehr aus ihrer Zeit, sondern fokussieren sich auf ihre eigentlichen Aufgaben. Durch die Bereitstellung als Cloud-Service kann Sage One kinderleicht eingesetzt werden und passt sich flexibel an die wachsenden Anforderungen von kleinen Unternehmen an.“

Verfügbarkeit und Preise

Sage One und Sage One Start sind ab sofort online unter www.sageone.de im monatlichen Mietmodell verfügbar.

Sage One kostet 14 Euro pro Monat pro User zuzüglich Mehrwertsteuer, Sage One Start acht Euro pro Monat pro User zuzüglich Mehrwertsteuer.

Beide Versionen stehen für 30 Tage kostenlos zum Test bereit. Wer sich ohne Test für den Direktkauf entscheidet, spart drei Monate lang 25 Prozent des monatlichen Beitrags. Zusätzlich können kleine Unternehmen und Startups auch ihre Lohnabrechnung mit Sage One Lohn & Gehalt ab 5,90 € pro Monat pro Lohnabrechnung zuzüglich Mehrwertsteuer abwickeln.

Junge Gründer empfiehlt: Das kostenlose Geschäftskonto der netbankKostenloses Geschäftskonto

Platz für deine Meinung: