Tipps zur Kundenakquise
Mit diesen Tipps setzen Gründer die Kundenakquise am besten um und finden so die passenden Kunden für ihr Startup

Zahlende Kunden sind für Startups überlebenswichtig. Gerade in der Anfangszeit kann sich die Kundenakquise für neu gegründete Unternehmen schwierig gestalten.

Wir zeigen 5 Wege, mit denen du neue Kunden für dein Unternehmen finden kannst.

Kundenakquise per E-Mail, Postaussendungen und Wurfsendungen

Bevor du mit diesen Methoden anfängst, solltest du dich darüber informieren, welche rechtlichen Grundlagen und Vorschriften dabei zu beachten sind. Denn nicht immer sind Wurfsendungen und E-Mails rechtlich unbedenklich.

Im Vergleich zu Postsendungen ist eine E-Mail Kampagne schnell und kostengünstig aufgesetzt, weshalb sie oftmals den Vortritt bekommt. Solltest du jedoch noch nicht über E-Mail Verteiler verfügen, können zielgruppengerechte Postsendungen eine Alternative sein.

Auch wird diese Form der Kundenakquise gern genutzt, um sich bei Bestandskunden in Erinnerung zu rufen, oder um sie über neue Produkte oder Dienstleistungen zu informieren.

Empfehlungsmarketing

Du hast bereits Kontakte zu anderen Unternehmen oder Gründern, die wiederum potentielle Kunden von dir kennen können? Dann lasse dich von diesen an andere Kunden weiterempfehlen.

Diese Empfehlungen eignen sich sehr gut, um neue Kontakte aufzubauen, da die Empfehlung von einer bekannten Person des Kontaktes stammt und somit mehr beachtet wird.

Potentielle Empfehlungspartner kannst du z. B. auf Gründerevents kennenlernen oder auf Messen treffen, die thematisch zu deiner Zielgruppe passen.

Kundenakquise über Partner

Die Kundenakquise über Partner kann ebenfalls sehr erfolgreich sein, wenn diese die gleiche Zielgruppe wie du haben.

Im Onlinemarketing wird diese Methode mittels Affiliate Marketing umgesetzt. Dein Partner bekommt für jeden geworbenen Kunden oder jede Empfehlung meist eine Provision als Prozentsatz oder als festgelegten Betrag pro Empfehlung.

Dabei entstehen dir neben einer möglichen Setupgebühr nur Kosten, wenn über deinen Partner ein Verkauf bzw. eine Empfehlung zustande kommt. Jedoch solltest du nicht nur auf Partnerempfehlungen setzen, da du dich sonst zu stark von diesen abhängig machst.

Kundenakquise mit CRM-Software-Unterstützung

Durch CRM-Software kannst du dich bei der Kundenakquise unterstützen lassen.

Die Software ermöglicht einen Überblick über aktuelle Informationen und den neuesten Stand im Akquise Prozess. Gerade bei umfangreichen Akquise Vorhaben ist eine Übersicht über den einzelnen der Status des potentiellen Kunden unerlässlich,

Wir haben gute Erfahrungen mit der Software für Kundenakquise von AkquiseManager gemacht, die uns unter anderem ein gutes Controlling unserer Akquise und bei Bedarf ein umfassendes Reporting ermöglicht.

Neukundenwachstum durch Onlinemarketing

Onlinemarketing ist eher eine passive Form der Neukundenakquise, kann aber bei richtiger Durchführung viele neue Kunden bringen.

Besonders Adwords- und Facebook Anzeigen eignen sich, um neue Kunden zu erreichen, da du Zielgruppen sehr genau ansprechen kannst. Auch ist es sinnvoll, für verschiedene Zielgruppen unterschiedliche Anzeigen zu schalten, um diese zu testen.

Gute Tipps für effektives Facebook Marketing findest du unter anderem im Blog von Adespresso.

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps beim Thema Kundenakquise weiterhelfen können. Welche Erfahrungen hast du mit dem Thema gemacht und welche Tipps kannst du geben?

Geld für ein Geschäftskonto ausgeben? Das muss doch nicht sein! Kostenloses Geschäftskonto