Einblick in den Gründeralltag
Wie sieht dein Gründeralltag aus, Juliane Röthig?

Juliane Röthig gründete mit 25 Jahren INDECORATE. Das Unternehmen bietet Einrichtungsberatung für Wohnungen und Büros zu einem erschwinglichen Preis.

Wir haben sie zu ihrem Gründeralltag befragt und zeigen unter anderem, welche Tools für die junge Gründerin besonders wichtig sind.


Hallo Juliane, schön, dass du dir Zeit für ein Interview mit uns nimmst. Bitte stelle dich und dein Unternehmen vor.

Hi zusammen, ich bin Juliane und habe mit 25 Jahren INDECORATE gegründet. INDECORATE bietet maßgeschneidertes Interior Design für jedes Budget.

Ob du nun Hilfe beim letzten Schliff deiner Einrichtung brauchst oder in ein neues Apartment ohne Möbel ziehst – wir sind für dich mit unserer persönlichen und gleichzeitig erschwinglichen Einrichtungsberatung für Wohnungen und Büros da.

Seit nun schon zwei Jahren arbeite ich auf freier Basis mit einem internationalen Team bestehend aus 15 Interior Designern in fünf verschiedenen deutschen Großstädten zusammen.

Hinzu kommen zwei freie Mitarbeiter, die sich „hinter den Kulissen“ mit mir ums Administrative, Social Media und zufriedene Kunden kümmern.

Kannst du uns einen Einblick in deinen Alltag geben, wie läuft für dich ein Tag im Unternehmen ab?

Mein Arbeitsalltag ist stets abwechslungsreich und die Struktur abhängig davon, ob ich aktuell eigene Design-Projekte übernehme oder mich um die Weiterentwicklung von INDECORATE selbst kümmere.

Bei eigenen Design-Projekten ist es hauptsächlich ein sehr kreatives Arbeiten: Es geht um Inspirationssuche auf Pinterest, die Konzepterstellung mit der Auswahl von Farben, Materialien und Stil und last but not least die Produktrecherche online und offline von Möbeln und Accessoires.

Die Arbeit für INDECORATE selbst ist mehr strategischer und teils auch administrativer Natur, also E-Mails schreiben, Webseite optimieren, Marketingmaßnahmen überlegen, Kooperationen planen und so weiter.

So habe ich wirklich immer die unterschiedlichsten Aufgaben zu erledigen und es wird nie langweilig.

Juliane-Roethig

Juliane Röthig

Wie schaffst du es täglich aufs Neue, dich für deine Aufgaben zu motivieren?

Ich glaube daran, dass intrinsische Motivation für die eigene Arbeit nur dann entsteht, wenn man seinen Leidenschaften und Talenten folgt.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ich grundsätzlich immer motiviert bin, etwas für mein Business zu tun. Natürlich gibt es mal Tage, an denen man schlecht drauf ist, oder kleinere Aufgaben nerven, weil man wichtigeres zu tun hat.

Je nachdem, wie dringend es ist, gönne ich mir dann eine Pause, um auf andere Gedanken zu kommen, oder beiße die Zähne zusammen – schließlich habe ich den großen Luxus zu wissen, dass ich es nur für mich tue.

Welche Tools – online wie offline – nutzt du regelmäßig im Unternehmensalltag?

Neben den Klassikern wie Google Analytics, Mailchimp oder Dropbox, verwende ich Zoho CRM als Kundendatenbank sowie fürs Operations Management und Zoho Invoice zum Rechnungen schreiben, versenden und für das Mahnprozedere.

Darüber hinaus verlasse ich mich beim Social Media Management auf Scheduler wie Later oder Boardbooster.

Für meine To-dos habe ich verschiedenste Tools ausprobiert, aber komme doch immer wieder zurück zum guten alten Notizbuch und Stift.

Welchen Tipp kannst du für andere Gründer und deren Gründeralltag geben?

Da ich alleine gegründet habe, war eine besondere Herausforderung für mich die oftmals geradezu erdrückende Verantwortung jeder einzelnen Entscheidung.

Stets alleine für Erfolg oder Misserfolg verantwortlich zu sein und strategische Entscheidungen neben dem Alltagsgeschäft zu treffen, das ging teilweise ganz schön an die Substanz. Geholfen hat mir letztlich nur der stetige Austausch von Erfahrungen und Wissen mit anderen GründerInnen im Freundes- und Bekanntenkreis oder auch mit Online-Kontakten und in Facebook-Gruppen.

Außerdem kann ich für die Erleichterung des Gründeralltags sehr empfehlen, sich baldmöglichst (freie) Mitarbeiter an Board zu holen, die einem bei administrativen Aufgaben unterstützen – der Zeitgewinn ist immens und sehr wertvoll.

Vielen Dank für das Gespräch Juliane und weiterhin viel Erfolg.

Junge Gründer empfiehlt: Das kostenlose Geschäftskonto der netbankKostenloses Geschäftskonto

Platz für deine Meinung: