Ein Geschäftskonto hilft, deine Finanzen besser zu überblicken, Zahlungen zu tätigen sowie Zahlungseingänge und -ausgänge zu verbuchen.

Wir haben uns angesehen, welche Angebote es gibt und was du beim Vergleich von Geschäftskonten beachten solltest.

Inhaltsübersicht

Tagesaktueller Geschäftskonto Vergleich

Nachfolgend findest du eine Tabelle, mit der du verschiedene Geschäftskonten bzgl. deren Kosten und Leistungen vergleichen kannst:

Unsere Empfehlungen

Aus unserer eigenen Erfahrung wissen wir, dass sich Konten für verschiedene Berufsgruppen unterschiedlich stark eignen.

Deshalb findest du hier unsere persönlichen Empfehlungen für ein kostenloses Bankkonto, ein Konto für Einzelunternehmer und Freiberufler sowie ein Geschäftskonto für Unternehmen.

Kostenloses Geschäftskonto

Kostenlose Geschäftskonten bieten derzeit die Fidor Bank und die netbank. Außerdem kannst du das Konto von N26 kostenlos nutzen.

Bitte beachte: Nicht immer ist ein Firmenkonto gänzlich kostenlos. Bitte informiere dich vor Abschluss eines Kontos über evtl. auftretende Kosten bei beleghaften Buchungen und ähnliches.

Nachfolgend findest du die drei genannten Anbieter im Detailvergleich:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Die jeweilige Bank behält sich das Recht vor, Preise und Konditionen jederzeit anzupassen. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme gültigen Konditionen.

Geschäftskonto für Einzelunternehmer und Freiberufler

Bei der netbank können Einzelunternehmer und Freiberufler das Geschäftskonto kostenlos nutzen.

Folgende Vorteile bietet ein Bankkonto bei der netbank:

check kostenlose Kontoführung

check günstige Zahlungsabwicklung

check optionale Unterkonten

check schnelle und unkomplizierte Eröffnung

check einfaches Gebührenmodell, ohne teure Zusatzprodukte

netbank_Geschaeftskonto

Beachten solltest du, dass das Konto auf den Namen einer volljährigen Privatperson abgeschlossen werden muss und nicht auf einen Firmennamen. Der Überziehungszins beträgt 13,00 Prozent pro Jahr.

Solltest du Bargeld von deinem Bankkonto benötigen, kannst du dieses kostenlos an über 3.000 Geldautomaten der CashPool Gruppe (u. a. Santander Bank, Sparda-Banken und Targobank) abheben.

Geschäftskonto für Unternehmen

Wenn du ein Geschäftskonto für dein Unternehmen benötigst, können wir dir ein Konto bei der Fidor Bank empfehlen.

Neben Unternehmen (mit und ohne Handelsregistereintrag) können auch Firmen in Gründung sowie Limiteds (mit deutscher Niederlassung und Handelsregistereintrag) ein Bankkonto eröffnen. Darüber hinaus eignet sich das Konto auch für Freiberufler, Kleinunternehmer und Selbständige ohne HR-Eintrag

Das Konto bei der Fidor Bank bietet folgende Vorteile:

check kostenlose Kontoführung auch für Unternehmen

check keine Gebühren auf beleglose und beleghafte Buchungen

check schnelle und sichere Kontoeröffnung durch VideoIdent

check Banking App für Bankgeschäfte von unterwegs

check Einrichtung eines Dispo Kredits in 60 Sekunden möglich

Geschaeftskonto_Fidor_Bank

Neben den oben genannten Vorteilen bietet die Fidor Bank außerdem eine Kreditkarte für 8,95 Euro pro Jahr und andere Formen der Unternehmensfinanzierung an. Der Überziehungszins beträgt 12,50 Prozent pro Jahr.

Geschäftskonten verschiedener Banken im Detail

Nachfolgend findest du Details zu den Leistungen und Preisen verschiedener Banken.

Geschäftskonto bei der comdirect

Derzeit bietet die comdirect keine Geschäftskonten an.

Alternativ kannst du zum Beispiel bei folgenden Banken ein Bankkonto für Unternehmen oder Selbstständige eröffnen:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Geschäftskonto bei der Commerzbank

Die Commerzbank bietet derzeit zwei Kontomodelle für ein Geschäftskonto an: Das KlassikGeschäftskonto und das PremiumGeschäftskonto. Beim PremiumGeschäftskonto kannst du bei zusätzlichen Wünschen eine Erweiterung hinzubuchen.

Was kostet ein Geschäftskonto bei der Commerzbank

Nachfolgend findest du die Kosten der Kontomodelle bei der Commerzbank:

Kosten_Geschaeftskonto_Commerzbank

Geschäftskonto bei der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank bietet derzeit vier verschiedene Kontomodelle für Geschäftskunden an.

Geschaeftskonto_Deutsche_Bank

Was kostet ein Geschäftskonto bei der Deutschen Bank?

Nachfolgend findest du die Kosten der Kontomodelle der Deutschen Bank:

Geschaeftskonto_Kosten_Deutsche_Bank

Geschäftskonto bei der DKB

Bei der Deutschen Kreditbank AG (DKB) erhältst du ein Internet-Konto inklusive DKB-VISA-Business-Card, Girokarte und Zusatzkarten. Mit der VISA Card kannst du kontaktlos bezahlen und kostenfrei Geld abheben.

Electronic-Banking ist z.B. mit DATEV, RA-MICRO und winsolvenz möglich.

Deinen Kontoauszug und die Kreditkartenabrechnung erhältst du kostenfrei monatlich per Post. Auf Guthaben bis 100.000 Euro erhätst du 0,2 Prozent Zinsen pro Jahr.

Folgende Personengruppen ein Firmenkonto eröffnen:

  • Notare
  • Rechtsanwälte
  • Insolvenzverwalter
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Vereidigte Buchprüfer
  • Heilberufe und Apotheker
  • gewerblich tätige Immobilienverwalter

Was kostet ein Geschäftskonto bei der DKB?

Die Kontoführung bei der DKB ist kostenfrei.

Bei Inanspruchnahme eines Kontokorrentkredits beträgt der Zinssatz 6,90 Prozent.

Geschäftskonto bei der Ing DiBa

Derzeit bietet die Ing DiBa leider kein Geschäftskonto an.

Alternativ kannst du zum Beispiel bei folgenden Banken ein Bankkonto für Unternehmen oder Selbstständige eröffnen:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Geschäftskonto bei der Postbank

Die Postbank bietet derzeit das Business Giro als Geschäftskonto an. Bei einer Online-Eröffnung kannst du das Konto in den ersten sechs Monaten ohne pauschale Kontoführungsentgelte nutzen.

Zusätzlich zum Konto kannst du ein Business Tagesgeldkonto eröffnen und so täglich und uneingeschränkt auf kurzfristige Liquiditätsreserven zurückgreifen.

Was kostet ein Geschäftskonto bei der Postbank

Die Kosten eines Geschäftskontos bei der Postbank richten sich nach dem durchschnittlichen Habensoldo auf dem Konto:

  • 0,00 Euro Kontoführungsgebühren ab 10.000 Euro Habensaldo
  • 5,90 Euro Kontoführungsgebühren beieinem Habensaldo von 5.000 bis unter 10.000 Euro
  • 9,90 Euro Kontoführungsgebühren bei einem Habensaldo von unter 5.000 Euro

Das pauschale Kontoführungsentgelt entfällt in den ersten sechs Monaten, wenn du das Konto online eröffnest und deine Eröffnungsunterlagen einsendest.

Folgende kostenlose Leistungen sind unter anderem im Firmenkonto der Postbank enthalten:

  • Postbank Card für Kontoinhaber und weitere Verfügungsberechtigte
  • Bargeld-Service bundesweit an mehr als 9.000 Geldautomaten der Cash Group (u. a. Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank)
  • Einrichtung Kontokorrentkredit (bei Bonität und Volljährigkeit)
  • Service des Postbank Business-Centers
  • Einrichten, Ändern und Löschen von Daueraufträgen
  • Monatlicher bzw. quartalsweiser Kontoauszug per Post oder Nutzung des Kontoauszugsdruckers

Bei einem eingeräumten Kontokorrentkredit (bonitätsabhängig) beträgt der Zinssatz ab 9,99 Prozent und bei einer geduldeten Kontoüberziehung (über den zugesagtenKontokorrentkredit hinaus) 16,99 Prozent.

Für beleglose Buchungsposten fällt ein Entgelt von 0,12 Euro je Buchung, bei beleghaften Buchungen 0,99 Euro je Buchung, an.

Geschäftskonto bei der Sparda Bank

Derzeit bietet die Sparda Bank kein Geschäftskonto an.

Alternativ kannst du zum Beispiel bei folgenden Banken ein Bankkonto für Unternehmen oder Selbstständige eröffnen:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Geschäftskonto bei der Sparkasse

Das Firmenkonto der Sparkasse ist in drei Kontomodellen erhältlich und kann auf Wunsch mit einer Kreditkarte ausgestellt werden. Mit Hilfe der Sparkassen-Card kannst du an allen Automaten der Sparkassen Geld abheben und bargeldlos zahlen.

Zusätzlich können Vollmachten an Mitarbeiter ausgestellt werden, sodass diese auch Zugriff auf das Konto erhalten.

Was kostet ein Geschäftskonto bei der Sparkasse?

Die Preise für ein Firmenkonto können sich von Sparkasse zu Sparkasse unterscheiden. Exemplarisch findest du hier die Kosten für ein Geschäftsgirokonto bei der Berliner Sparkasse:

BankFirmenKonto purFirmenKonto komfortFirmenKonto plus
Grundpreis pro Monat10,00 Euro16,00 Euro35,00 Euro
Buchungen beleglos0,40 Euro20 frei, danach 0,25 Euro75 frei, danach 0,20 Euro
Buchungen beleghaft2,50 Euro2,50 Euro2,50 Euro
Sparkassen­-Card pro Jahr12,50 Euro12,50 Euro12,50 Euro
Nutzung Geldautomat1,50 Euro1,50 Euro1,50 Euro
Nutzung Mitarbeiterbediente Kasse2,50 Euro2,50 Euro2,50 Euro
Einzahlung Safebag10,00 Euro10,00 Euro10,00 Euro
Zentral erstellte Kontoauszüge1,50 Euro1,50 Euro1,50 Euro
Einrichtung/ Änderung/ Löschung Dauerauftrag durch Mitarbeiter2,50 Euro2,50 Euro2,50 Euro

Geschäftskonto bei der Targobank

Derzeit bietet die Targobank kein Geschäftskonto an.

Alternativ kannst du zum Beispiel bei folgenden Banken ein Firmenkonto eröffnen:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Das solltest du außerdem zum Thema Geschäftskonto wissen

Das Thema Geschäftskonto begegnet dir spätestens bei der Unternehmensgründung. Zwar ist ein separates Konto in den meisten Fällen nicht vorgeschrieben, es erleichtert aber den Zahlungsverkehr mit Kunden und Lieferanten erheblich.

Wir haben uns die meistgestellten Fragen in unseren FAQ angesehen und beantwortet.

Was bedeutet Geschäftskonto?

Bei einer Neugründung wird die Eröffnung eines Geschäftskontos oder alternativ eines Girokontos empfohlen.

Mit Hilfe des Kontos kannst du Zahlungen tätigen und Zahlungseingänge und -ausgänge verbuchen. Fast jede Bank hält für Unternehmer und Freiberufler spezielle Angebote für ein Geschäftskonto bereit.

Dabei unterscheiden sich die Konditionen und Leistungen der Angebote der Banken teilweise stark voneinander. Nicht jedes Konto ist für Gründer geeignet. Im Vorfeld solltest du dich über die Angebote der verschiedenen Banken informieren.

Wann ist ein Geschäftskonto Pflicht?

Freiberufler und Selbstständige, die keine Sonderleistungen benötigen, können sogar gänzlich auf ein Geschäftskonto verzichten. Geschäftskonten sind lediglich für Kapitalgesellschaften (GmbH, AG und KGaA) verpflichtend.

Allerdings erleichtert die Einrichtung eines Geschäftskontos die Buchführung maßgeblich. Nachteil ist, dass auf viele Geschäftskonten Kontoführungsgebühren erhoben werden.

Das Geschäftskonto der netbank kann von Freiberuflern und Selbstständigen kostenlos genutzt werden und erleichtert die Trennung zwischen privaten und beruflichen Finanzen.

Weitere Infos zur Fragestellung erfährst du auch in folgendem Video:

Was kostet ein Geschäftskonto?

Die Kosten eines Geschäftskontos und die damit verbundenen Leistungen sind von der jeweiligen Bank abhängig.

Betreibst du zum Beispiel einen Blog und benötigst keine Sonderleistungen, wie zum Beispiel regelmäßige Einzahlungen von Bargeld, ist ein kostenloses Geschäftskonto bei der netbank ausreichend.

Wenn du dich im Handel oder in der Gastronomie selbstständig machen möchtest und Kunden oft mit Bargeld bezahlen, ist es sinnvoll, eine Bank mit einem großen Netz an Filialen auszuwählen. Hier eignet sich die Commerzbank, wo du schon ab 6,90 Euro monatlich ein Geschäftskonto eröffnen kannst.

Mit Hilfe von nachfolgender Tabelle kannst du die Kosten eines Geschäftskontos vergleichen:

Welches Geschäftskonto eignet sich für einen Onlineshop?

Je nachdem, in welcher Rechtsform der Onlineshop geführt wird, eignen sich verschiedene Konto Modelle.

Bei einem großen Onlineshop solltest du unbedingt die Kosten der Buchungen beachten und ob das Konto Zahlungsmöglichkeiten wie Sofortüberweisung oder Lastschrifteinzug als Optionen anbietet.

Welche Bank bietet das beste Geschäftskonto an?

So einfach lässt sich diese Frage nicht beantworten.

Bei der Auswahl eines Geschäftskontos solltest du immer von deinen eigenen benötigten Leistungen ausgehen. Danach kannst du verschiedene Konten vergleichen und das dich passende Bankkonto abschließen.

Aus unserer Erfahrung können wir für Einzelunternehmer und Freiberufler ein Geschäftskonto bei der netbank empfehlen.

Für Unternehmen eignet sich ein Konto bei der Deutschen Bank am besten.

Welche Banken bieten ein Geschäftskonto an?

Zunächst gilt es, sich Gedanken zu machen, welche Dienstleistungen für das eigene Unternehmen notwendig sind.

Möchtest du das Konto nur für Zahlungseingänge und -ausgänge benutzen, reicht ein Konto bei einer Onlinebank in der Regel aus.

Benötigst du das Konto für regelmäßige Einzahlungen, wie bei Gründungen im Handel oder der Gastronomie, ist ein Geschäftskonto bei einer Filialbank besser geeignet.

Wo kann man ein Geschäftskonto eröffnen?

Fast alle Banken bieten Konten für Selbstständige und Unternehmen an. Der einfachste Weg kann es sein, zu deiner eigenen Bank, bei der du ein Girokonto besitzt, zu gehen und nach den Konditionen für ein Geschäftskonto zu fragen.

Alternativ bieten viele Banken auch die Möglichkeit, online ein Geschäftskonto zu eröffnen. Dazu füllst du die notwendigen Unterlagen im Internet aus, druckst diese und lässt dich anschließend bei einer Postfiliale legitimieren.

Danach werden die Unterlagen an die Bank versendet und du erhältst die Eröffnungsdokumente meist innerhalb einer Woche.

Welches Geschäftskonto eignet sich bei einem Kleingewerbe

Bei einem Kleingewerbe eignet sich ein kostenloses Geschäftskonto bei einer Onlinebank.

Derzeit bieten die Fidor Bank, N26 und die netbank ein kostenfreies Konto an. Hier findest du die drei Banken im Vergleich:

BankFidorN26netbank
ZielgruppeUnternehmen, Freiberufler, Kleinunternehmer,SelbstständigeFreiberufler, SelbstständigeFreiberufler, Selbstständige
Buchungen beleglos/ beleghaft0,00 Euro0,00 Euroab 0,00 Euro/ 10,00 Euro
Kosten Kreditkarte8,95 Euro pro Jahr0,00 Euro19,00 Euro/ Jahr
Kosten Dispo12,50% pro Jahr8,90% pro Jahr
Zur BankZur BankZur Bank

Was wird von einem Geschäftskonto bezahlt?

Dein Firmenkonto solltest in der Regel nur bei Buchungen nutzen, die auch mit deiner selbstständigen Tätigkeit oder deinem Unternehmen zu tun haben.

Das sind zum Beispiel:

  • Miete für dein Büro
  • Lohn und Gehalt für Mitarbeiter
  • Überweisungen an das Finanzamt
  • an dich gestellte Rechnungen
  • Ausgaben für Büromaterialien, Tanken und ähnliches

Welches Geschäftskonto eignet sich für eine GbR?

Bei der Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist ein separates Bankonto zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, trotzdem erleichtert auch hier ein Firmenkonto die Buchhaltung.

Aus unserer Erfahrung können wir für GbRs ein Konto bei der Fidor Bank empfehlen.

Welche Vorteile bringt ein Geschäftskonto?

Durch ein separates Bankkonto kannst du deine privaten von den geschäftlichen Finanzen besser trennen und dir so die Buchhaltung erleichtern.

Bei welcher Bank kann man ein Geschäftskonto für eine Limited (Ltd) eröffnen?

Limiteds mit deutscher Niederlassung und Handelsregistereintrag können bei der Fidor Bank ein kostenloses Firmenkonto eröffnen.

Weiterführende Links

Nachfolgend findest du unsere Empfehlungen für ein Geschäftskonto für verschiedene Zielgruppen: